Tag "Salisbury"

Sieben Verschwörungtheorien markieren den 1. Jahrestag der Skripal-Vergiftung

Von EU vs Disinfo Vor einigen Wochen gaben spanische Pro-Kreml-Medien bekannt, dass sich das US-Militär angeblich 40 Tonnen syrisches Gold von ISIS/Daesh angeeignet hat. Nun behaupten die italienischen Pro-Kreml-Medien, dass die USA tatsächlich etwa 50 Tonnen des gestohlenen Goldes sichergestellt hätten. Die Geschichte stammt von SANA – einem offiziellen Regierungsorgan der Assad-Regierung, das regelmäßig die Verschwörungstheorie fördert, dass die USA mit Dschihadisten zusammenarbeiten. Bei der derzeitigen Wiederholungsrate wird SANA bald

Desinformation im Jahr 2018: Zwölf peinliche Momente

Von EU vs Disinfo Desinformation ist ein ernsthaftes Problem. Sie wird vom Kreml als Mittel zur Machtergreifung in der russischen Innen- und Außenpolitik genutzt und untergräbt das Vertrauen in einen freien und unabhängigen Journalismus. Aber trotz der Ernsthaftigkeit kann Desinformation auch lustig sein, wenn diejenigen, die versuchen, das Publikum zu täuschen, Fehler machen und aufgedeckt werden; dies zeigt die Grenzen der Desinformation als Werkzeug. Im Jahr 2018 gab es viele

Top 10 der „unvergesslichsten Momente“ des russischen Fernsehen – Salisbury-Verdächtigte auf Platz 1

Artikel im Abschnitt ‚Kontext‘ sind keine Fälschungen. Wir veröffentlichen sie, um unseren Lesern einen besseren Einblick in die Techniken, Methoden und Praktiken der russischen Regierung in ihrem Informationskrieg zu geben. Die Meinung des Autors muss nicht der Meinung von StopFake entsprechen. Von Sarah Hurst (@XSovietNews), für StopFake, Übersetzung: StopFakeDe Das Interview der beiden Verdächtigen in der Salisbury-Vergiftung mit RT-Chefin Margarita Simonyan wurde weltweit mit Unglauben und Spott beantwortet und inspirierte

Moskaus lange Tradition der ungestörten Vergiftung seiner Feinde

Artikel im Abschnitt ‚Kontext‘ sind keine Fälschungen. Wir veröffentlichen sie, um unseren Lesern einen besseren Einblick in die Techniken, Methoden und Praktiken der russischen Regierung in ihrem Informationskrieg zu geben. Die Meinung des Autors muss nicht der Meinung von StopFake entsprechen. Von Askold Krushelnycky, in London, für StopFake, Übersetzung StopFakeDE Die britischen Behörden haben anscheinend einen entscheidenden Durchbruch in ihrer Untersuchung der Verwendung des tödlichen, militärischen Nervengases „Nowitschok“ auf britischem

Russland entfesselt Flut alternativer Fakten im Amesbury-Vergiftungsfall

Von Sarah Hurst (@XSovietNews), für StopFake Innerhalb von Stunden, nachdem die britische Polizei gestern Abend bekannt gab, dass ein Paar aus Amesbury, Wiltshire, mit Novitschok vergiftet worden war, feuerte Russlands Propagandamaschine Schüsse in alle Richtungen ab, mit dem üblichen Ziel, Zweifel und Verwirrung in die Köpfe der Menschen zu bringen. Die wahre Geschichte ist ziemlich einfach: Charlie Rowley und Dawn Sturgess wurden am 30. Juni krank aufgefunden und befinden sich

Fake: London entschuldigt sich für die Durchsuchung eines Aeroflot-Flugzeugs

Russische Medien verbreiteten eine Geschichte, in der sie behaupteten, dass sich das britische Büro der International Civil Aviation Organization (ICAO) für die Durchsuchung eines russischen Aeroflot-Flugzeugs auf dem Londoner Flughafen Heathrow entschuldigt habe. RT, Sputnik, TASS, RIA Novosti, Regnum und andere russische Seiten zitieren den russischen Verkehrsminister Maxim Sokolov, der am 14. April bekannt gab, dass sich die britischen Luftfahrtbehörden für die Durchsuchung entschuldigt hätten. Eine Durchsuchung, welche die berichtenden

Fake: Organisation für das Verbot chemischer Waffen ist nicht in der Lage, die Herkunft des Nervengifts bei Skripal-Vergiftungen festzustellen

Kaum hat die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) ihre Ergebnisse im Skripal-Vergiftungsfall bekannt gegeben; starteten russische Medien damit eine Lawine an Fälschungen zu produzieren. TASS erklärt, dass die OPCW am 4. März im englischen Salisbury den Ursprung des Nervengases, mit dem der ehemalige russische Doppelagent und seine Tochter vergiftet wurden, nicht feststellen konnte. Im Bericht der OPCW steht jedoch deutlich, dass die Ergebnisse „die Ergebnisse des Vereinigten Königreichs

Russischer Botschafter beschuldigt die USA fälschlicherweise, bei der Ausweisung von Agenten “ rechtswidrig “ zu handeln.

Von Polygraph Anatoly Antonov Russischer Botschafter in den USA „Nach dem Erhalt dieser Informationen habe ich einen starken Protest gegen die heutigen rechtswidrigen Handlungen der Vereinigten Staaten von Amerika geäußert und betont, dass es bis heute keinen einzigen Beweis für die Einmischung Russlands in die Untersuchung des Falles (Skripal) als solcher sowie für die Beteiligung Russlands an dieser Tragödie, die in Salisbury stattfand, gibt…” Quelle: TASS, März 26, 2018 FALSCH

Mitten in der Ausweisungswelle russischer Diplomaten durch die USA und Europa bleibt Russland bei seinem Propagandaspielbuch über die Skripal-Vergiftung

Von Paula Chertok – Amid US & European Expulsions of Russian Diplomats, Russia Sticks to Its Propaganda Playbook on Skripal Poisoning, dt. Übersetzung: StopFake_DE Gestern schlossen sich Dutzende von Ländern dem Vereinigten Königreich an, um russische Diplomaten wegen des Giftanschlags auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Yulia in der englischen Provinzstadt Salisbury Anfang dieses Monats auszuweisen. Leider ist die Reaktion Russlands auf die beispiellose koordinierte Vertreibung – die

Fake: Direktor des britischen Geheimwaffen-Labor bestätigt chemische Waffenentwicklung

Am 24. März verbreiteten russische Medien eine Erklärung der russischen Botschaft in Großbritannien, wonach britische Experten angeblich die Entwicklung von Chemiewaffen im Vereinigten Königreich bestätigt hätten. Nach Angaben der russischen Botschaft hat der Direktor des britischen Defense Science and Technology Laboratory in Porton Down Gary Aitkenhead die Entwicklung von Militärgiften in Großbritannien bescheinigt. Zunächst erschien diese Information auf der Website der russischen Botschaft und wurde schnell von NTV, RT in

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.