EU-Kommission: Der Verbreitung von Fake News und Desinformation Einhalt gebieten

EU-Kommission – Der Verbreitung von Fake News und Desinformation Einhalt gebieten (16.1.2018)


Die Gruppe hochrangiger Sachverständiger wird zur Entwicklung einer Strategie auf EU-Ebene beitragen, mit der der Verbreitung von Fake News und Desinformation entgegengewirkt werden soll 

Die Gruppe hochrangiger Sachverständiger für Fake News ist heute erstmals zusammengetreten. Der Gruppe gehören 40 Vertreterinnen und Vertreter von Social-Media-Plattformen, Medien- und Bürgerorganisationen und zivilgesellschaftlichen Vereinigungen sowie Fachleute aus den Bereichen Journalismus und Wissenschaft an.

Die Arbeit der Gruppe hochrangiger Sachverständiger, deren Einrichtung im November 2017 von der Kommission beschlossen wurde, wird zur Entwicklung einer Strategie auf EU-Ebene beitragen, die der Verbreitung von Fake News und Desinformation entgegenwirken soll. Die Strategie soll im Frühjahr 2018 vorgestellt werden.

Die Gruppe hochrangiger Sachverständiger wird Meinungen zur möglichen Vorgehensweise auf EU-Ebene zusammentragen, damit den Bürgerinnen und Bürgern wirksame Instrumente an die Hand gegeben werden, mit denen sie verlässliche und überprüfte Informationen erkennen und sich an die Herausforderungen des digitalen Zeitalters anpassen können. Die Sachverständigen werden sich mit dem Ausmaß des Problems beschäftigen und dabei unter anderem untersuchen, wie Fake News von Bürgerinnen und Bürgern sowie Akteuren wahrgenommen werden, wie stark das Bewusstsein für Desinformation im Internet ausgeprägt ist und in welchem Maße die Menschen unterschiedlichen Medien vertrauen. Des Weiteren werden die Sachverständigen die von Plattformen, Nachrichtenmedien und Organisationen der Zivilgesellschaft bereits getroffenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Online-Verbreitung von Fake News bewerten. Ebenfalls zusammengetragen werden Meinungen zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten der einschlägigen Akteure. Die Sachverständigen werden mögliche künftige Maßnahmen für einen besseren Zugang der Bürgerinnen und Bürger zu verlässlichen und überprüften Informationen und für die Verhinderung der Verbreitung von Desinformation im Internet untersuchen.


EU-Kommission – Der Verbreitung von Fake News und Desinformation Einhalt gebieten (16.1.2018)