Meinungen

Edward Lucas: Wie reagiert man auf Moskaus Eskalation im Asowschen Meer?

Von Edward Lucas, für CEPA Wieder einmal hat Russland die Linie in der Ukraine verschoben. Hier beschreibe ich, wie der Westen nach dem Vorfall am Asowschen Meer hätte reagieren sollen. Stellen Sie sich vor, dass es der 1. September 1939 ist. Deutsche Truppen haben gerade Polen angegriffen. Soll die Außenwelt (a) zur Ruhe rufen, (b) Hitlers Aggression anprangern oder (c) Polen helfen? Aus heutiger Sicht ist die Antwort klar. Vorkriegspolen

Edward Lucas: Drohungen aus der Vergangenheit

Von Edward Lucas, für CEPA Edward Lucas nähert sich einem sowjetischen Kleidungsstück und der Unfähigkeit des Kremls, ehrlich mit der Geschichte umzugehen. Nazi-Memorabilien sind nicht cool. Wer die Nase ins Internet steckt, findet Fahnen, T-Shirts und Autoaufkleber zum Gedenken an das Dritte Reich im Handel, die auch heidnische Feuerzeuge und Ku Klux Klan Regalien verkaufen. Aber kein seriöser Einzelhändler würde solche Waren führen. Es wäre vernünftig anzunehmen, dass auch die

5 Schritte einen Bot zu identifizieren (also auch russische Bots)

Es gibt momentan kaum bessere Experten im Kampf gegen gefälschte Nachrichten und Desinformationen als die der USA. Kein Wunder. Sind amerikanische Kollegen klug nach den Ereignissen der letzten Zeit – seit langer Zeit sind sie Opfer der Angriffe von russischen Trollen, ihrer Bots und von gefälschten Nachrichten, die Unruhe verbreiten und soziale Spaltungen hervorrufen sollten. Deshalb werden wir hier das Rad nicht neu erfinden, sondern anhand eines Textes von Mother

The Daily Vertical: Putins Wahlkampfplakat-Polizei

Brian Whitmore Von Brian Whitmore, für RFE/RL Wie jedes Staatsoberhaupt hat Wladimir Putin eine eigene Armee an Leibwächtern, die ihn beschützen. Aber im Gegensatz zu den meisten Staatsoberhäuptern, scheint er nun auch Wachen zu haben, die Wahlkampfbilder von ihm schützen. In Kuzbass und Jakutsk wurde offenbar Polizei eingesetzt, um Putins Wahlkampfplakate zu bewachen. Laut einem Bericht des russischen Dienstes von RFE/RL, wurden Bodyguards zu den Wahlkampfplakaten geschickt, nachdem jemand das

Gerhard Gnauck – Mit der Ukraine-Krise begann Putins globale Offensive

Von Gerhard Gnauck – Mit der Ukraine-Krise begann Putins globale Offensive (Die WELT-N24, 22.11.2017) Vor vier Jahren fing die Destabilisierung des Landes an. Sie markiert den Anfang einer Reihe von Einflussnahmen aus dem Kreml, die bis zur Wahl Trumps reichen. Das hat auch in Deutschland Spuren hinterlassen. Vier Jahre ist es her. Vier Jahre, das klingt wie eine runde Wahlperiode, deren Anfang oder Ende manchmal ein Erdbeben mit sich bringt.

Richard Herzinger – Die verwundbare Demokratie

Von Richard Herzinger – Die verwundbare Demokratie (Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 48 – 55) Ein verdeckter Krieg gegen sie ist im Gange, doch die Gefahr wird unterschätzt Auf spektakuläre Aktionen im Bundestagswahlkampf hat Russland verzichtet. Stattdessen setzt der Kreml auf propagandistische Infiltration, um Bundeskanzlerin Merkel zu schwächen und die demokratischen Institutionen zu diskreditieren. Ein Rückblick auf die Zeit des RAF-Terrors vor 40 Jahren zeigt aufschlussreiche Parallelen. Der große

„Als Journalist habe ich gelernt, Krieg zu machen. Jetzt will ich lernen, wie man komplexere Dinge macht“, Evgeny Zavadskiy (Teil 2)

Evgeny Zavadskiy weiß, wie die russische Informationspolitik von innen funktioniert. Er arbeitete sechs Jahre als Journalist für den russischen Sender „Perviy Kanal“, für die Nachrichtensendung „Programma , Vremia‘ “. Diese Zeit umfasst auch die beiden „heißesten“ und aggressivsten Jahre der Informationskonfrontation mit der Ukraine: Nach den Ereignissen auf dem Maidan, der Annexion der Krim sowie während der aktivsten Phase des Krieges im Donbas. Ende 2015 verließ er den „Perviy Kanal“

„Als Journalist habe ich gelernt, Krieg zu machen. Jetzt will ich lernen, wie man komplexere Dinge macht“, Evgeny Zavadskiy (Teil 1)

Evgeny Zavadskiy weiß, wie die russische Informationspolitik von innen funktioniert. Er arbeitete sechs Jahre als Journalist für den russischen Sender „Perviy Kanal“, für die Nachrichtensendung „Programma , Vremia‘ “. Diese Zeit umfasst auch die beiden „heißesten“ und aggressivsten Jahre der Informationskonfrontation mit der Ukraine: Nach den Ereignissen auf dem Maidan, der Annexion der Krim sowie während der aktivsten Phase des Krieges im Donbas. Ende 2015 verließ er den „Perviy Kanal“

The Daily Vertical: Wahrer Extremismus (Transkript)

Von Brian Whitmore, für RFE/RL Es könnte passieren, wenn Sie die Wahrheit sagen. Wie beispielsweise, dass die gewaltsame russische Annexion der Krim eine Verletzung des Völkerrechts darstellt. Oder dass der Donbas-Konflikt kein Bürgerkrieg ist, sondern ein russischer Angriffskrieg gegen die Ukraine. Oder dass Moskau mehr Macht an seine russischen Regionen dezentralisieren sollte und ethnischen Gruppen wie den Tataren größere Autonomie garantieren sollte. Oder Sie sagen, dass russische Beamte oft korrupt

Ulli Tückmantel – Wie Gabriel sich dem Desinformations-Pack andient

Von Ulli Tückmantel – Wie Gabriel sich dem Desinformations-Pack andient (Westdeutsche Zeitung, 22.9.2017) Neuland. Erinnern Sie sich noch an Kellyanne Conway, die Beraterin von US-Präsident Donald Trump? Was von ihr nach der Ära Trump auf jeden Fall bleiben wird, ist die Erfindung des Begriffs „alternative Fakten“ (siehe hier das Interview von Januar 2017, in dem sie den Begriff einführt: goo.gl/bSW39W). Was auch immer nach diesem Wahlwochenende aus Sigmar Gabriel wird, dem Ex-SPD-Chef

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.