Tag "Кремль"

StopFake #213 [EN] mit Marko Suprun

Fakes: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet, dass die gefangenen ukrainischen Matrosen keine Kriegsgefangenen sind. Ukraine wird zum Drogenschmuggelplatz für Russland und Europa. Krim-Abgeordnete richtet sich an UN.

Das Prague Manual – Wie man der Einflussnahme des Kremls in Europa entgegenwirken kann

Das Prague Manual: Wie man der Einflussnahme des Kremls in Europa entgegenwirken kann Im April 2018 veröffentlichte die Denkfabrik European Values Think Tank das Prague Manual. Dieses Handbuch führt auf, wie EU-Mitgliedstaaten mit Versuchen russischer Einflussnahme umgehen: Werden sie als Bedrohung benannt? Gibt es staatliche Gegenmaßnahmen? Sind Aktivitäten zur Abwehr nachrichtendienstlicher Tätigkeiten bekannt? Auf Grundlage einer eigenen Kategorisierung schlagen die Autoren des Handbuchs unterschiedliche Prioritäten und konkrete Schritte zur Abwehr

Fake: Briten entschuldigen sich bei Russland für Johnson-Statement

Russische Pro-Kreml-Medien verbreiteten die Nachricht, dass Großbritannien sich angeblich für die Worte von Außenminister Boris Johnson entschuldigt hat. Johnson hatte vorher gesagt, dass der Gebrauch von Nervengasgiften auf den Straßen von Großbritannien eine Entscheidung von „Putins Kreml“ war. Die Grundlage für diese Nachrichten waren Kommentare unter dem Twitter-Feed der russischen Botschaft in London, die Journalisten selektiv für den Artikel gesammelt haben. Zur gleichen Zeit haben russische Medien über jene Briten

Fake: Die Ukraine will die besetzte Krim mit Transnistrien tauschen

Pro-Kreml-Medien waren letzte Woche damit beschäftigt, eine gefälschte Geschichte zu verbreiten, die behauptet, dass die Ukraine die Möglichkeit betrachte, die von Russland annektierte Krim mit dem in Moldau liegenden Gebiet Transnistrien zu tauschen. Transnistrien, ist eine pro-russische abtrünnige Region Moldawiens, die etwa eine halbe Million Menschen beherbergt. Die Quelle für diesen jüngsten Ausflug in die geopolitische Fantasie war ein Kommentar eines ukrainischen Parlamentsabgeordneten, der wiederum auf etwas reagierte, was der

Fearless Democracy – Der Fall Jenna Abrams. Wie eine rechte Bloggerin als Kreml-Drohne aufflog

Von: Fearless Democracy – Der Fall Jenna Abrams. Wie eine rechte Bloggerin als Kreml-Drohne aufflog (4.11.2017), Artikel von Gerald Hensel In der gruseligen neuen Welt politischer Desinformation wird aus digitaler Wut politisches Kapital geschlagen. Auch wir haben manchmal ein paar Probleme jede neue Variante in Sachen politischer Desinformation zu verstehen. Aber als Verein von Experten aus dem Digital- und Kommunikationsumfeld versuchen wir gerade deshalb Inhalte zu kuratieren und ein Stückweit „vorzulesen“,

EU vs. Disinfo – Einmischung der USA in europäische Wahlen?

Von: EU vs. Disinfo – Einmischung der USA in europäische Wahlen? (EuvsDisinfo, 19.10.2017) Einmischung der USA in europäische Wahlen? Ist das dein Ernst? Vertraust du wirklich den demokratischen Wahlen deines Landes? Kremlfreundliche Manipulatoren wollen die Menschen dazu bringen, sich diese Fragen immer und immer wieder zu stellen, und damit Misstrauen gegen europäische demokratische Institutionen sähen. Diese Woche nahmen die Versuche der kremlfreundlichen Desinformation zu, auf die andauernden Ermittlungen zu russischer

Hinter antiukrainischen Aktionen in Polen steht Kreml. Analyse einer Korrespondenz

Von Kirill Mefodijew – Hinter den antiukrainischen Aktionen in Polen steht der Kreml. Analyse einer Korrespondenz (Informnapalm, 7.3.2017) In den letzten Monaten haben sich die Beziehungen zwischen der Ukraine und Polen unerwartet verschlechtert. In Polen fanden mehrere antiukrainische Aktionen statt, einige polnische Politiker begannen wieder über Wolhynien-Massaker zu sprechen und von der Ukraine zu fordern, ihre Geschichte zu revidieren. In der Ukraine begannen (…) Leute ihrerseits, polnische Denkmäler zu zerstören.

Fake: 700 Panzer in der okkupierten Ostukraine sind Beuteschätze des Krieges

Der russische Sprecher der Präsidentialadministration wurde gefragt, woher seiner Meinung nach die 700 Panzer auf dem Gebiet der Ostukraine stammen würden. Er antwortete: „Fragen Sie Kiew, woher die 700 Panzer kommen, Russland schickt keine Panzer in den Donbas!“ sagte Dmitri Peskow. Er reagierte dabei auf steigende Berichte, wonach sich gegenwärtig knapp 700 Panzer auf dem Gebiet der selbsternannten und international nicht anerkannten Donetzker und Luhansker Volksrepubliken befinden. Der Herausgeber der

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.