Fake: Ukrainische Faschisten führen Unterricht in „Russophobie“ durch

Fake: Ukrainische Faschisten führen Unterricht in „Russophobie“ durch

Russische Medien verbreiteten die Nachricht, dass angebliche Soldaten des „Rechten Sektor“ in der ostukrainischen Stadt Kramatorsk Unterrichtseinheiten in „Russophobie“ durchgeführt hätten. Dies stimmt aber nicht. Es handelt sich um eine Promotion-Aktion für eine Lokalzeitung, bei der russische Medien einem Amateurvideo auf den Leim gehen. Die Zeitungsmacher haben sich dabei der Wortwohl der russischen Propaganda befähigt und mit einfachsten Mitteln eine angebliche Unterrichtsstunde simuliert. Im russischen Fernsehen wird dies aber nicht

Fake: Tschurkin: UN-Sicherheitsrat weigert sich Ukraine zu unterstützen

Witali Tschurkin langjähriger ständiger Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen und Repräsentant im UN-Sicherheitsrat sagte in einem Interview mit RT, dass die Ukraine während einer Sicherheitssitzung keinerlei Unterstützung von Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates erhalten habe. Er bezog sich dabei auf eine Sitzung, die sich dem neuerlichen, massiven Ausbruch von Kämpfen in der Ostukraine, insbesondere um Awdijiwka widmete. „Sie wurden nur von der Großbritannien und den Vereinigten Staaten unterstützt. Der Rest [Amn.SF:

Russischer Think Tank in Berlin – Friedensinstrument oder Propagandawerkzeug?

Die Nachrichten in der Rubrik „Kontext“ sind nicht Fälschungen. Wir veröffentlichen hier über Ereignisse und Trends, die sie über den russischen Informationskrieg zu informieren. Von Sabine Adler – Russischer Think Tank in Berlin – Friedensinstrument oder Propagandawerkzeug? (DeutschlandRadioKultur, 13.2.2017) „Dialogue of Civilizations“ (DOC) nennt sich ein russischer Think Tank, der jetzt in Berlin gegründet wurde. Finanziert wird er vom Putin-Intimus Wladimir Jakunin. Das lässt Kritiker daran zweifeln, ob hier wirklich der

Fake: Für Kiewer Eurovision werden auf Anweisung massenhaft Straßenhunde getötet

Ende Januar veröffentlichte die offizielle deutsche Webseite des Eurovision Song Contest www.eurovision.de einen Artikel mit dem Titel „ESC Grund für Hundetötung in Kiew?“, der sich dem Thema der Tötung von Straßenhunden in der Ukraine widmet. Laut Lesart des Artikels sollen im Zusammenhang mit dem im Mai in Kiew stattfindenden Eurovision Song Contest gezielt massenhaft Tötungen von Straßenhunden in Kiew stattfinden. Der Artikel lässt in Berlin lebende Ukrainer als „Kenner“ der

Fake: Türkei baut neues Kalifat in Südukraine auf

Der schon berühmt-berüchtigte russische Fernsehsender Life News hat ein neue Fake-Geschichte über ein türkisches Bauprojekt in der Ukraine in Umlauf gebracht. Nach dem Sender sei der von der Türkei geplante Wohnhausbau für von der Krim vertriebene Krimtataren ein Neues Kalifat-Projekt. Eine andere russische Website Utro.ru behauptet zudem, dass türkische Unternehmen ein urbanes „Eden“ in der Südukraine errichten würden. Dieses würde in Form von großzügigen Wohnprojekten allein für Krimtataren realisiert werden.

Fake: Poroschenko fordert Ende der Sanktionen gegen Russland

Diese Woche erklärten russische Medien, dass der ukrainische Präsident Petro Poroschenko dazu aufgerufen habe die westliche Sanktionen gegenüber Russland aufzuheben. Vesti, RIA Novosti, Sputnik News, Ukraina.ru und andere verbreiteten diese Fake-Geschichte. Die Quelle für diese Geschichte ist die Berliner Tageszeitung Berliner Morgenpost, die ein Interview mit Poroshenko während seines Berlin-Besuches durchführte. Während Poroschenko sehr wohl über die Sanktionen gegeüber Russland sprach, befürwortete er nicht, diese aufzuheben. Im Gegenteil, seine Worte

Analyse eines Zwischenfalls, wer und wozu beschießt jemand Donezk

Die Nachrichten in der Rubrik „Kontext“ sind nicht Fälschungen. Wir veröffentlichen hier über Ereignisse und Trends, die sie über den Informationskrieg der russischen Autoritäten zu informieren. Von Kuzma Tutov und Mikhaïl Kuznetsov, Übersetzung Irina Schlegel für InformNapalm Russische Besatzer setzen provokative Angriffe auf den Wohnsektor von Donezk zwecks Erschaffung eines Propagandabildes für russische Medien fort, die ukrainische Artillerietruppen an Beschüssen der Zivilisten im Donbass zu beschuldigen versuchen. Nehmen wir ein Beispiel: Am

Spanische Medien bezeichnen Ukrainischen Fußballspieler als Neonazi

Spanische Medien wiederholen abermals Geschichten wonach sie den ukrainischen Fußballspieler Roman Zozulya des Nazismus bezichtigen. StopFake entlarvte ähnliche Vorwürfe bereits vor sechs Monaten, als spanische Medien behaupteten, dass das ukrainische Staatswappen Gerb ein Symbol von Ultranationalismus sei und dass Zozulyas Tätowierungen Zeichen für seine Sympathie zur Neonazi-Ideologie wären.  Damals hatte ein Reporter sein T-Shirt fälschlicherweise als Symbol der rechtsextremen Gruppierung Pravy Sektor identifiziert. Eine Einschätzung, die sich nun in anderer

EU-Kommission: Merkel im Kreuzfeuer russischer Propaganda

Von Georgi Gotev – EU-Kommission: Merkel im Kreuzfeuer russischer Propaganda (EurActiv.com, 1.2.2017) Russland betreibe gezielt Propaganda gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel, um die EU zu destabilisieren, betont ein Vertreter der EU-Kommission im Parlament. EurActiv Brüssel berichtet. Jakub Kalensky beschäftigt sich als Mitglied einer Arbeitsgruppe des Europäischen Auswärtigen Dienstes mit russischer Propaganda. Eine wichtige Taktik zur Spaltung der öffentlichen Meinung in der EU bestehe darin, konkret eine bestimmte Person, einen Staat oder

Russisches Staatsfernsehen attackiert Angela Merkel als „aus der Mode gekommen“

Der russische Chefkommentator Dmitry Kisseljow widmete sich am 29.1.2016 während seiner Sonntag-Sendung „Nachrichten der Woche“ eingehend der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Was er dabei zu sagen hatte, ist durchaus beachtlich. Die Kollegen vom Disinformation Review haben sich deswegen daran gemacht die darin auftauchenden Lügen, Beleidigungen und Vorwürfe zu sammeln: „Versteht mich nicht falsch, ich werde nicht über Angela Merkel als Frau reden“, sagt der russische Chefkommentator Dmitry Kisseljow seinem Publikum am letzten

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.