Fake: Ukrainische Städte Charkiw, Mykolajiw und Odessa wollen „Rückkehr nach Russland“

Fake: Ukrainische Städte Charkiw, Mykolajiw und Odessa wollen „Rückkehr nach Russland“

Einige russische Pro-Kreml-Medien haben lange Zeit Erzählungen über angeblich pro-russische Stimmungen in der Ostukraine verbreitet. Diese Erzählungen sollen einerseits von der Präsenz russischer Truppen in Donbas ablenken und anderseits die russische Aggression in der Ukraine als internen Konflikt, als ukrainischen Bürgerkrieg, darstellen. Gleichzeitig sind Pro-Kreml-Medien damit beschäftigt, ihr Publikum davon zu überzeugen, dass es in der Ukraine viele Befürworter der Vereinigung mit Russland gibt, insbesondere in der gesamten Ostukraine, in

Fake: NATO-Truppen kommen in Donbas

Der ehemalige ukrainische Abgeordnete Oleh Zarjow, der derzeit auf der von Russland besetzten Krim lebt, kündigte an, dass die Träume der Ukraine wahr geworden seien und NATO-Truppen in Donbas einmarschiert seien. Zarjow gab diese Erklärung während einer Talkshow auf dem Fernsehkanal ‚Erster Kanal Sewastopol‘ ab, während er die Entscheidung der trilateralen Kontaktgruppe über einen vollständigen Waffenstillstand im Kriegsgebiet Donbas mit Wirkung vom 27. Juli und die Entsendung von Friedenstruppen in

Fake: Amerikaner testen Coronavirus-Impfstoff an ukrainischer Armee

Behauptung: Auf russischen Nachrichtenseiten sowie auf Seiten der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk wurde diese Woche berichtet, dass US-Amerikaner damit begonnen hätten, Coronavirus-Medikamente und Impfstoffe an ukrainischen Soldaten zu testen, und dass diese Tests bereits zu Opfern geführt hätten. Sechs amerikanische Virologen seien in der Ukraine eingetroffen, um die Tests dieser innovativen Medikamente zu überwachen, behauptete Rusvesna. Bewertung: Der Leiter der Medienarbeit des Sanitätskorps der ukrainischen Streitkräfte, Oleksiy Mazepa, wies

Fake: US-Söldner Sean Fuller im Donbas getötet

Sean Fuller lebt und wird weiterhin im Bataillon des ukrainischen Marinekorps dienen. Rossiyskaya gazeta, Rossiya, Donetsk News Agency, Komsomolskaya Pravda, RIA Novosti, 360, DNR Pravda und andere verbreiteten in der Woche vom 13. Juli Geschichten, in denen behauptet wurde, dass Sean Fuller, ein Amerikaner, der mit einem ukrainischen Marinebataillon diente, in der Nähe von Horlivka, einer Stadt in den Donbas, etwa 76 Kilometer nördlich des von Russland besetzten Donezk, getötet

Fake: Ukraine erklärt Ungarn den Müllkrieg

Behauptung: Auf den kremlfreundlichen russischen Websiten NewsFront und Regnum wurde berichtet, dass sich zwischen Ungarn und der Ukraine ein Krieg um Müll anbahnt. Die Verschmutzung des Flusses Theiß lässt den Konflikt zwischen der Ukraine und Ungarn wieder aufflammen, so die Schlagzeile von NewsFront, während Regnum einen Kyjiwer Überraschungsschlag ankündigte: Die Ukraine erklärt Ungarn den Müllkrieg. Bewertung: Trotz dieser aufgeladenen Schlagzeilen geht es in der Geschichte nicht um einen „Müllkrieg“ oder

Fake: Auf der Krim wurden Terroristen verhaftet

Behauptung: Auf der russisch besetzten Krim verfolgen die Sicherheitsbeamten weiterhin eine Politik der Unterdrückung und schwerer Menschenrechtsverletzungen gegenüber der Krim-Bevölkerung. Russische Medien bezeichneten die Massendurchsuchungen und Verhaftungen der Krimtataren am 7. Juli dieses Monats als „Kampf gegen den Terrorismus“, und der russische Sicherheitsdienst gab bekannt, Mitglieder der Organisation Hizb ut-Tahrir inhaftiert zu haben, die angeblich „terroristische Ideologie unter den Bewohnern der Krim verbreiteten und Krim-Muslime in ihre Reihen rekrutierten“. Die

Fake: Merkel will Kyjiw helfen, ukrainische Städte auszulöschen

Behauptung: Die russische Website Ukraina.ru behauptet, dass die ukrainische Regierung mit Zustimmung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel ukrainische Kohlebergwerke beseitigen will. Kohlebergwerke, die die einzige Einnahmequelle in 65 ukrainischen Städten ausmachen. Solche Nachrichten könnten für die Bewohner der Regionen Donetsk und Luhansk, in denen Minen die einzige Lebensgrundlage sind, wirklich sehr beängstigend wirken. Bewertung: Die aufgestellte Behauptung ist jedoch falsch. Es gibt keine Pläne zur Schließung von Kohlebergwerken im Osten

Fake: Ukraine droht Russland mit Krieg

Behauptung: Russische Medien haben ein Interview, verzerrt wiedergegeben, indem sie behaupteten, dass die Ukraine Russland mit Krieg bedrohe. Das fragliche Interview wurde mit dem Kommandeur der ukrainischen Seestreitkräfte, Konteradmiral Oleksiy Neyizhpapa geführt und auf der ukrainischen Homepage Dumska veröffentlicht. Im Interview sprach Neyizhpapa über ukrainische Streitkräfte, die sich auf einen möglichen russischen Angriff auf die Region Kherson aus vorbereiten. Vesti, Rossia 24, Komsomolskaya Pravda, Obshchestvennaya sluzhba novostey, URA.ru, anti-maidan.com und

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.