Ein in russischen Medien immer gern präsentes Thema ist eine angeblich in Gas-Not befindliche Ukraine, so auch im Jahr 2017: Am 10. Januar verbreiteten russischen Medien Geschichten, die behaupteten, dass die Ukraine ihren Gasverbrauch aufgrund strenger Wintertemperaturen verdoppelt oder sogar verdreifacht habe. Die russische Presseagentur TASS ist die Quelle dieser Geschichte. TASS wiederum zitiert das ukrainische Gasunternehmen Ukrtransgas als Quelle für diese Angaben. Doch obwohl offizielle ukrainische Vertreter versichern, dass die Ukraine ausreichende Gasvorräte hat, wird hingegen TASS nicht müde zu behaupten, dass die Vorräte „wohlmöglich nicht für die gesamte Wintersaison“ ausreichen würden.

Website screenshot TASS

NTV, Vesti EkonomikaLenta.ru, Trud und andere verbreiteten diese gefälschte Geschichte.

Website screenshot vestifinance.ru

Website screenshot ntv.ru

Website screenshot Lenta.ru

StopFake fragte bei Ukrtransgaz direkt an um diese Behauptungen zu überprüfen.

Laut dem Unternehmenssprecher Maksym Bilyavsky, sind die Behauptungen von TASS ungenau und manipulativ. Russische Medien behaupten, dass die Ukraine die Menge an Gas verdoppelt habe, die sie ihrerseits aus unterirdischen Speicheranlagen entnommen habe. Um ein genaues Bild des ukrainischen Gasverbrauchs zu erhalten, müsste man Bilyavsky nach, genau zwischen den entnommenen Mengen zwischen Vergleichsjahren vergleichen. Beispielsweise hat die Ukraine am Stichtag des 7. Januar 2017, gegenwärtig 90 Millionen Kubikmeter Gas aus ihren unterirdischen Speicheranlagen entnommen, gegenüber 137 Millionen Kubikmetern für den gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Geht man nach der staatlichen ukrainischen Gasgesellschaft Naftogaz, ist der Gasverbrauch der Ukraine im Jahr 2016 um 19% im Vergleich zu 2015 und um 45% im Vergleich zum Jahr 2014 gesunken.

Zudem hat die Ukraine seit mehr als einem Jahr kein Gas aus Russland importiert – eine Tatsache, die Naftogas stolz auf ihrer Webseite im vergangenen November veröffentlichte. Naftogas hat zudem eine laufende Uhr mit dem Titel „Ukraine – Immer noch am Leben“ auf seiner Seite installiert, auf der man die Tage ohne die Einfuhr von russischen Gasimporten ablesen kann.