Nachrichten

Fake: Auf US-Befehl: Polen zensiert Geschichte des Zweiten Weltkriegs

Als Reaktion auf die Entschließung des polnischen Parlaments, in der die Verbreitung russischer Propaganda über die polnische Geschichte verurteilt wird, erklärten russische Medien, dass die USA die antirussische Politik Polens unterstützen und finanzieren würden. Auf die Anweisung Washingtons weigert sich Polen, historische Fakten zu akzeptieren, schreibt die Geschichte des Zweiten Weltkriegs um und rechtfertigt den Nationalsozialismus, erklärten Russlands führende Pro-Kreml-Medien. Die Zeitung Vzglyad erhöht die hysterische Rhetorik noch um eine

Karma für MH17. Ukrainische Boeing wurde abgeschossen, um einen Krieg im Nahen Osten zu beginnen. Russische Medien über den Absturz des ukrainischen Linienflugzeugs

Russische Medien begannen innerhalb weniger Stunden nach dem tragischen Absturz des ukrainischen Boeing 737-Passagierjets in der Nähe von Teheran mit verschiedensten Versionen über den Absturz zu hausieren. Ein leitendes Narrativ war, dass die USA das Flugzeug abgeschossen haben, um einen Krieg im Nahen Osten zu beginnen. Die iranische Seite behauptete über mehere Tage, dass das Flugzeug eine Fehlfunktion gehabt habe. Erst nach der erdrückenden Last von eindeutigen Video-Beweisen der New

Fake: USA und Ukraine bereiten neues Tschornobyl für Russland vor

Russland steht vor einer neuen Tschornobyl-Katastrophe, warnte Tsargrad, ein Fernsehsender, der mit der russisch-orthodoxen Kirche und den russischen Sicherheitskräften verbunden ist. Die USA bereiten eine atomare Apokalypse für Russland mit Hilfe der Ukraine vor, erklärte Tsargrad, nachdem der dritte Reaktor des südukrainischen Kernkraftwerks Zaporischschja am 4. Januar kurzzeitig abgeschaltet wurde. Laut Tsargrad war die Abschaltung verursacht durch den amerikanischen Kernbrennstoff, den das Kraftwerk verwendet. Amerikanische Lieferungen von Kernbrennstoff an die

Fake: Die Ukraine gewährt Killern und Mördern die Staatsbürgerschaft

Die russischen Medien reagierten mit Empörung auf die Entscheidung der ukrainischen Regierung, den Prozess der Einbürgerung für diejenigen Personen zu vereinfachen, die als dienlich für die Ukraine erachtet werden. Mit alarmierenden Schlagzeilen, die besagen, dass Mörder und Söldner, die in Donbas Blut vergossen und Verbrechen begangen haben, nun ukrainische Bürger werden, entfesselten pro-Kreml Medien eine Welle an Hysterie, um ein bereits äußerst produktives Desinformationsjahr 2019 abzurunden. Der Grund für diese

Fake: Vier ukrainische Sicherheitsbeamte an der ungarischen Grenze getötet

Anfang Dezember verbreiteten zwei Messenger-Konten von Telegram eine Fälschung, die in russischen Medien schnell ein Eigenleben begann. Die Konten Krit SBU und Joker DNR gaben bekannt, dass eine Gruppe von Mitarbeitern des ukrainischen Sicherheitsdienstes (SBU), nahe der ungarischen Grenze verschwunden sind. Die Mitarbeiter sollen von Kiew aus in der südwestlichen Region Transkarpatien entsendet worden sein. Kurz danach wurde erklärt, dass angeblich vier SBU-Beamte tot aufgefunden wurden und die Leichen Anzeichen

Fake: DNR behauptet, dass Ukraine den Abschlussbericht des Normandie-Treffen gefälscht hat

Der sogenannte Vorsitzende der selbsternannten Donetsker Volksrepublik Denis Puschilin beschuldigt die Ukraine, dass diese absichtlich einen verzerrten Text des Abschlusslommuniqués des Normandie-Format-Treffens veröffentlicht hat. Puschilin behauptet, dass die vom Büro des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj herausgegebene Version des Kommuniqués den Sonderstatus der Donbas auf ein Gesetz reduziert, obwohl der Status in Wirklichkeit mehrere komplexe Gesetze und Abkommen beinhaltet. Das Büro des ukrainischen Präsidenten sagte inzwischen, dass es sich nicht um

Fake: Großbritannien hat die Ukraine im Fall von „Janukowitschs Schulden“ für schuldig befunden

Großbritannien befindet die Ukraine in ihrem Streit mit Russland über ausstehende Eurobonds für schuldig. Es geht dabei um drei Milliarden Dollar, die der ukrainische Präsident Wiktor Janukowitsch im Jahr 2013 vom Kreml geliehen hat. Die russischen Medien waren Anfang Dezember von Schlagzeilen überflutet, als der britische Oberste Gerichtshof eine viertägige Anhörung im Streit zwischen Russland und der Ukraine begann. Russische Medien behaupteten auch, dass dieser Streit und die „destruktive Position“

Fake: Ukrainische Sprachpolizei wird Kinder bestrafen, wenn diese Russisch sprechen

Am 11. Dezember starteten einige russische Medien eine neue Welle von Fälschungen, die behaupten, dass eine ukrainische Sprachpolizei Kinder für das Sprechen von Russisch bestrafen wird. Auch Kindergärten sollen bestraft werden, um die Verwendung von Ukrainisch zu erzwingen. Kindergärten werden nicht nur mit einer Geldstrafe belegt, sondern laut RIAFAN auch einem „Sprachkorrekturlabor“ unterworfen, und die jüngsten Razzien der Sprachinspektoren verprügeln bereits Russisch sprechende Kinder. Diese Fälschungen war scheinbar eine Reaktion

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.