Nachrichten

Fake: Kiew fordert Ukrainer auf, sich auf einen schwierigen Winter einzustellen

Mehrere russische pro-Kreml Medien berichteten, dass die ukrainische Regierung ihre Bürger aufforderte, sich auf einen schwierigen Winter vorzubereiten, weil die Kohlevorräte niedrig sind und es zu Streitigkeiten mit dem russischen Unternehmen Gazprom über den Gastransit kommen könnte. Das Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums Swesda, News.ru, Seldon News und andere russische Publikationen zitieren Andriy Herus, den ukrainischen Präsidentenvertreter im Ministerkabinett als Quelle für diese Behauptung. Am 19. August hielt Herus eine Pressekonferenz,

Fake: Polen will seinen Einfluss in der EU wegen „alter Rechnungen“ mit Deutschland ausbauen

Polen hat der Stationierung zusätzlicher US-Truppen auf seinem Territorium zugestimmt, weil es „alte historische Rechnungen“ mit Deutschland hat, wie russische Pro-Kreml-Medien letzte Woche bekannt gaben. Um seinen Einfluss in Osteuropa zu erhöhen, greift Polen auf Märchen über die russische Aggression zurück, die selbst Polen nicht glauben, erklärt RT. Die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti hingegen beschuldigt Polen, „den Launen seiner amerikanischen Herren nachzugeben“, was die militärischen Bedrohungen in Europa und natürlich

Fake: EU interessiert sich nicht für die Ausgabe russischer Pässe im Donbas

Litauen und Estland sind die einzigen beiden Länder der Europäischen Union, die bereit sind, die Beziehungen zu Russland zu „ruinieren“ und sich gegen den Kreml aussprechen, erklärten russischen Medien im Anschluss an die Erklärungen der Außenministerien der beiden baltischen Staaten, dass sie solche Pässe nicht anerkennen würden. Ein russischer Politologe nannte den Schritt einen PR-Stunt und erklärte, dass es der EU egal sei, wenn Russland Pässe an Ukrainer austeile, die

Fake: Ukraine zahlt keine Mitgliedsbeiträge an GUS und möchte Teil der GUS bleiben

Die pro-Kreml Webseite Ukraina.ru veröffentlichte eine Geschichte, in der behauptet wurde, dass die Ukraine seit 2014 keine Mitgliedsbeiträge an die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten [GUS] gezahlt hat. Das russische Außenministerium behauptet, dass die Ukraine der GUS 300 Millionen Rubel oder etwa 4,542 Millionen Dollar an Rückstandsgebühren schuldet. Tatsächlich ist die Ukraine rechtlich nicht Mitglied der GUS, da Kiew 1993 die GUS-Statuten nicht unterzeichnet hat, die Ukraine jedoch einer der Gründer der

Manipulativ: Ukraine öffnet wieder Luftraum für russische Flugzeuge

Sputnik, RT, Gazeta.ru, Vesti.ru, DumaTV, NTS, Komsomolskaya Pravda und andere waren diese Woche damit beschäftigt, gefälschte Geschichten zu verbreiten, in denen behauptet wurde, dass die Ukraine trotz der Schließung ihres Luftraums für russische Flugzeuge im Jahr 2015 dennoch russische Flugzeuge durchlässt. Trotz des Verbots russischer Flugzeuge im ukrainischen Raum, bat ein russisches Flugzeug, das am 7. August von italienischen Bari nach Moskau wegen eines heftigen Gewitters, um die Erlaubnis, über

Fake: Zukunft der Ukrainischen Raumfahrt besteht nur aus Resten der sowjetischen Vergangenheit

Die russische Zeitung Vzglyad versucht erneut zu zeigen, dass die Ukraine ohne Russland nichts erreichen kann, insbesondere im Bereich der Weltraumforschung. Die Ukraine hat keine zeitgenössischen Errungenschaften oder Errungenschaften auf diesem Gebiet, alles, was sie hat, ist das sowjetische Weltraumerbe, behauptet Vzglyad. Tatsächlich läuft die Raumfahrtindustrie der Ukraine aber recht gut. Nach Angaben der ukrainischen Raumfahrtbehörde arbeitet die Ukraine derzeit mit 30 Ländern an Weltraumprojekten zusammen, zwischen 1991 und 2018

Fake: NATO plant, Krim in eine NATO-Militärbasis zu verwandeln

Die NATO hat zugegeben, dass das NATO-Bündnis die Krim in einen riesigen NATO-Marinestützpunkt verwandeln will, wie russischen Medien am 6. August erklärten und behaupteten, NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg habe diese schändlichen Pläne versehentlich offenbart. Dies ist die schreckliche Zukunft, die auf die ukrainische Halbinsel wartete, wenn Russland die Krim nicht vor der NATO „gerettet“ hätte. Das russische monarchistische und orthodoxe Webportal Tsargrad zitiert den Senator Alexej Puschkow, der erklärte, dass „Stoltenberg

Fake: Ukrainisches Staatsunternehmen Naftogaz erkennt russische Krim-Annexion an

Russische Pro-Kreml-Medien behaupten erneut, dass die Ukraine anerkannt hat dass Russland auf die annektierte Krim rechtens „besitzt“. RT behauptet, dass das staatliche ukrainische Gasunternehmen Naftogaz den russischen Status der Krim bestätigt hat, indem es den Kreml auf Entschädigung für das verlorene Eigentum des Unternehmens auf der Krim verklagt hat. Dies ist „die allmähliche Anerkennung der russischen Identität der Krim durch die ukrainische Seite“, so die russischen Experten, während russische Politiker

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.