Fake: Massiver Antisemitismus-Anstieg in der Ukraine

Fake: Massiver Antisemitismus-Anstieg in der Ukraine

Massiver Anstieg an Antisemitismus in der Ukraine, ukrainische Verherrlichung für Faschisten – das waren die Schlagzeilen, die Ende April von vielen russischen pro-Kreml Medien verbreitet wurden. Ausgangspunkt für diese Geschichte war ein Brief an den stellvertretenden US-Außenminister von 56 US-Kongressabgeordneten, dass das US-Außenministerium auffordert diplomatischen Druck auf die Ukraine und Polen auszuüben, weil behauptet wird, dass der Antisemitismus in beiden Ländern zunimmt. RT auf Russisch, RIA Novosti, Ukraina.ru und anderen

Fake: Ukraine führend bei Menschenrechtsverletzungen

Ende April kritisierte das russische Außenministerium den neuesten jährlichen Menschenrechtsbericht des US State Department als Zitat „ein Opus voll mit russophoben Stereotypen” angereichert mit „politisierten Bewertungen und kruden ideologischen Klischees“ gegen Russland. Wie so oft gilt, dass dies nicht die ganze Wahrheit ist und dass das russische Außenministerium Tatsachen verdreht bzw. im Punkt Ukraine und Menschenrechtsverletzungen wichtige Informationen auslässt. Die Erklärung des russischen Außenministeriums wurde Hauptaufmacher für die Pro-Kreml-Medien von RT

Fake: Ukraine wird zur Atommülldeponie

Am 17. April wurde im ukrainischen Parlament ein Gesetzentwurf zur Verbesserung der Entsorgung radioaktiver Abfälle zur ersten Lesung vorgelegt und diskutiert. Am selben Tag erklärte die „Novostnoye Agentstvo Kharkov“, dass ausländische Unternehmen bald ihre nuklearen Abfälle in der Ukraine entsorgen werden. Diese Behauptung ist aber komplette Desinformation, da der Gesetzesentwurf lediglich eine Klärung des bestehenden rechtlichen Rahmens für die Entsorgung radioaktiver Abfälle vorsieht. Die neue Klassifizierung entspricht den internationalen Anforderungen

Fake: Ukraine erkennt an, sie kann die Krim nicht zurückholen

Im Zuge der desinformierenden Fälschung, dass der ukrainische Präsident Petro Poroshenko plant allen Krim-Bewohnern (unter bestimmten Voraussetzungen) die ukrainische Staatsbürgerschaft zu entziehen, kamen weitere Fälschungen aus dem russischen Medienraum. Eine Fälschung, wonach sich die Ukraine mit der russischen illegalen Krim-Annexion abfindet. Lenta.ru, Ukraina.ru, NTV, Moskovskyi Komsomolets, Argumenty I Fakty haben allesamt Geschichten verbreitet, die behaupteten, dass die Ukraine zugegeben hat, dass sie nicht in der Lage ist, die Krim wieder

StopFake #180 [ENG] mit Marko Suprun

Fakes: Präsident Poroshenko will Krim-Bewohnern die ukrainische Staatsangehörigkeit entziehen, Deutschland will die Russland-Sanktionen beenden, Ukrainische Militärs dorhen damit auf die Krim zurück zu kehren und die ukrainische Armee stoppt Bewohner des Donbas davor am Oster-Fest teil zu nehmen.

Fake: Präsident Poroschenko schlägt vor, den Bewohner der Krim die ukrainische Staatsbürgerschaft zu entziehen

Die russischen Medien TASS, RIA Novosti, Ukraina.ru, RT, Lenta.ru haben angekündigt, dass der ukrainische Präsident Petro Poroshenko beabsichtigt, die ukrainische Staatsbürgerschaft all jener zu entziehen, die auf der Krim leben und wegen der Annexion der Halbinsel durch Russland gezwungen waren, russische Pässe anzunehmen. Website TASS Website Lenta.ru „ Mit dieser Initiative erkennt Petro Poroshenko die Bewohner der Halbinsel als Bürger Russlands an”, erklärt RT. Inzwischen beruhigte der von Russland eingesetzte

Manipulativ: Ukrainische Matrosen drohen mit Rückkehr auf die Krim

RIA Novosti, Argumenty I Fakty, PolitNavigator, Moskovskyi Komsomolets und andere russische Medien verbreiteten eine Geschichte, in der sie behaupteten, dass ukrainische Seeleute damit drohen würden, auf die besetzte Halbinsel zurückzukehren und dort die russische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Dies betrifft die ukrainischen Matrosen die 2014 die Krim verließen, nachdem die Halbinsel von Russland annektiert worden war. Die Quelle für diese verzerrte Behauptung war ein offener Brief von Seeleuten. In dem Brief wendet

Manipulativ: Deutschland fordert USA auf, alle Russland-Sanktionen zu lockern

Letzte Woche verkündeten RIA Novosti, RT, NTV und anderen pro-Kreml Medien, dass Deutschland die USA auffordert, sie von den neuen US-amerikanischen Russland-Sanktionen zu verschonen. Diese russischen Veröffentlichungen zitieren einen Artikel vom 18. April im Wall Street Journal über deutsche Führungskräfte und Geschäftsleute, die sich Ausnahmen von US-Sanktionen wünschen, weil in ihren Augen ihre langjährigen Joint Ventures bedroht werden. Das Wall Street Journal behauptet, dass diese Frage von Bundesfinanzministerium und der

StopFake #179 [ENG] mit Marko Suprun

Fakes: Organisation für das Verbot von chemischen Waffen nicht in der Lage, die Herkunft der Nervenmittel in Skripal Vergiftung aufzuspüren; London entschuldigt sich für Durchsuchung einer Aeroflot-Maschine; Ukraine  verliert Transkarpatien und ukrainischen Soldaten sind nicht in der Lage mit amerikanischen Waffen umzugehen

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.