Im Zuge der desinformierenden Fälschung, dass der ukrainische Präsident Petro Poroshenko plant allen Krim-Bewohnern (unter bestimmten Voraussetzungen) die ukrainische Staatsbürgerschaft zu entziehen, kamen weitere Fälschungen aus dem russischen Medienraum. Eine Fälschung, wonach sich die Ukraine mit der russischen illegalen Krim-Annexion abfindet.

Lenta.ru, Ukraina.ru, NTV, Moskovskyi Komsomolets, Argumenty I Fakty haben allesamt Geschichten verbreitet, die behaupteten, dass die Ukraine zugegeben hat, dass sie nicht in der Lage ist, die Krim wieder unter Kiewer Kontrolle zurück zu bringen.

propagande russe fake

Website Screenshot NTV

propagande russe fake

Website Screenshot AIF

Die gefälschten Geschichten stammen aus der bewussten Fälschung von Kommentaren des stellvertretenden ukrainischen Ministers für die vorübergehend besetzten Gebiete Heorhiy Tuka bei einem Auftritt im ukrainischen Fernsehsender 112.

„Derzeit ist die Ukraine nicht in der Lage, die Krim zurück zu holen“, erklärte Lenta.ru scheinbar unter Berufung auf Tuka. Die Medien in den besetzten Gebieten der Ostukraine gingen noch weiter, DNR Novorossia erklärte, dass die Ukraine einen Schritt davon entfernt sei, die Krim als russisch anzuerkennen.

 

Website Screenshot Novorossia

Website Screenshot Lenta.ru

Was war genau geschehen? Tuka nahm an der Nachrichtensendung „Evening Prime“ des ukrainischen Fernsehkanals 112 teil, wo er eine Vielzahl von Themen kommentierte. Auf die Frage nach einer kleinen Insel namens Tuzla in der Meerenge von Kertsch, die Russland gleichzeitig mit der Krim-Annexion besetzt hatte, sagte Tuka, dass die Ukraine derzeit sehr wenig tun könne, um Moskau von der Krim zu vertreiben. Des Weiteren müsse die Ukraine aber weiterhin auf diplomatischen und politischen Wege daran arbeiten, die gegenwärtige Situation zu ändern. Tuka sagt weiter, dass Russland sich irgendwann nicht nur, für die illegale Krim-Annexion verantworten müsse, sondern auch die gesamte Halbinsel zurückgeben werde.

Website Screenshot 112.ua

An keiner Stelle im gesamten Programm sagte Tuka oder ein anderer offizieller Vertreter der Ukraine, dass die Ukraine nicht in der Lage sei, die Krim zurück zu holen oder die Herrschaft Russlands auf der Krim anzuerkennen. Dies ist eindeutig manipulative Desinformation von Seiten der russischen Medien.

Die Website des ukrainischen Fernsehsenders 112 enthält das gesamte Video des Programms Evening Prime und eine gekürzte Version mit dem Titel: „Tuka: Donbas und die Krim werden zur Ukraine zurückkehren.“