Die russische Website Ukraina.ru verkündete am 6. November, dass zwei gegnerische Formationen des Donbas-Krieg eine neue Organisation gründen werden, die helfen würde, den Krieg zu beenden. Die Quelle für diese Ankündigung ist der YouTube-Kanal Open Ukraine, der dem pro-russischen Agitator Alexander Medinsky gehört. Der Open Ukraine-Kanal ist ein Kanal, dessen Inhalte größtenteils aus gefälschten Nachrichten und Pro-Kreml-Nachrichten bestehen.

Screenshot ukraina.ru

Laut Ukraina.ru wird die neue Organisation, eine russisch-ukrainische Organisation, die nicht nur das Militär von beiden Seiten des Krieges in Donbas, sondern auch „normale Bürger, die unter diesem Bruderkrieg gelitten haben” vereinen, Kriegsverbrecher vor Gericht bringen und helfen den Krieg in der Ostukraine zu beenden. „Russen und Ukrainer sind ein slawisches Volk, das künstlich geteilt wurde, und diese Organisation ist notwendig, um die Brüder wieder zu vereinen”, kommt Ukraina.ru zum Schluss.

Die Quelle dieses Nonsens ist ein YouTube-Video, auf dem zwei Männer, einer mit einem Stück Salo – einer traditionellen ukrainischen Schweinefettdelikatesse, einer weiterer mit einer Flasche Wodka, über den Bruderkrieg fabulieren, u.a. wie die Ukraine auf dem Weg nach Europa zu einem angeblich neonazistischen totalitären Staat wurde und wie ihre neue ukrainisch-russische Organisation den Alltag retten und alle Probleme lösen wird. Einer der Männer ist Alexander Medinsky, ein ehemaliger Straßenagitator des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch, der andere ist Alexej Marushchenko, der Direktor einer privaten russischen Militärfirma.

Screenshot @Open_Ukraine

„Seit der Urzeit haben wir unsere Probleme friedlich gelöst, um einen Tisch herum. Wir haben nie gemocht, miteinander zu kämpfen, wie konnte es einen Krieg zwischen Brüdern geben? Aber vor allem müssen wir die komplexen Probleme der Kriegsverbrechen lösen, die in Donbas begangen wurden”, sagt Medinsky.

Medinsky ist der ehemalige Direktor der Eurasischen Jugendunion, einer russischen nationalistischen anti-westlischen politischen Organisation, der Jugendabteilung der Eurasischen Partei unter der Leitung des russischen Theoretikers und rechtsextremen Ideologen Alexander Dugin. Seit dem Start seines YouTube-Kanals Open Ukraine hat sich Medinsky als Journalist bezeichnet. Derzeit lebt er in Finnland, wo er mit Hilfe von Johan Baeckman, dem sogenannten offiziellen Vertreter der Volksrepublik Donezk in Finnland, Asyl erhalten hat.

Screenshot sprotyv.info

Screenshot @Open_Ukraine

Medinskys YouTube-Kanal enthält Geschichten mit Titeln wie die Ukraine wurde von Affen übernommen,“ „ukrainische Währung mit Hitler-Fotos“, „Putin wird in Australien respektiert“, „Ukraine schießt MH17 ab.“ Medinsky gibt regelmäßig Interviews für russische Medien und behauptet, dass es in der Ostukraine keine russischen Truppen gibt.