Sputnik, RT, Gazeta.ru, Vesti.ru, DumaTV, NTS, Komsomolskaya Pravda und andere waren diese Woche damit beschäftigt, gefälschte Geschichten zu verbreiten, in denen behauptet wurde, dass die Ukraine trotz der Schließung ihres Luftraums für russische Flugzeuge im Jahr 2015 dennoch russische Flugzeuge durchlässt.

Trotz des Verbots russischer Flugzeuge im ukrainischen Raum, bat ein russisches Flugzeug, das am 7. August von italienischen Bari nach Moskau wegen eines heftigen Gewitters, um die Erlaubnis, über die Ukraine zu fliegen. Eine Flugsicherungszentrale in Lwiw hat die Fluggenehmigung erteilt, schreibt Vesti.

Screenshot Sputnik

Screenshot Komsomolskaya Pravda

In einem Facebook-Post bedankte sich die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, bei der Ukraine für die Genehmigung des Fluges.

Der Ausschuss des russischen Föderationsrates für auswärtige Angelegenheiten, Vladimir Dzhabarov, nannte die Entscheidung der ukrainischen Fluglotsen human.

Aber selbst eine humane Entscheidung kann in einen Propagandatrick verwandelt werden, als die russischen Medien dieses eine Ereignis als einen Schritt in Richtung verbesserter Beziehungen zwischen den beiden Ländern interpretierten.

Die Behauptung, dass ukrainische Fluglotsen gegen ein russisches Flugverbot vorgegangen seien, ist eine verzerrte Manipulation dessen, was tatsächlich am 7. August geschah.

Nach Angaben der ukrainischen Flugsicherungsbehörde der „State Air Traffic Services Enterprise[Engl].“  war die Erlaubnis des russischen Fluges zum Flug durch den ukrainischen Luftraum eine Entscheidung, die sich an den Regeln des staatlichen Luftfahrtregeln der Ukraine orientiert, wonach registrierte Flugzeuge der Russischen Föderation in den ukrainischen Luftraum gelassen werden können, um gefährliche Wetterbedingungen zu umgehen.

Die Erlaubnis, dass das russische Flugzeug durch den ukrainischen Luftraum fliegen durfte, war kein Akt der Eigeninitiative oder Großzügigkeit, sondern ein Akt, der den geltenden Gesetzen und Vorschriften der Zivilluftfahrt entspricht.

Das Verbot des Überflugs von russischen Flugzeugen über das ukrainische Territorium gilt seit dem 26. November 2015. Daran hat der Vorfall nichts geändert.