Fake: Verhandlungen über Gefangenenaustausch wegen Ukraine abgebrochen

Fake: Verhandlungen über Gefangenenaustausch wegen Ukraine abgebrochen

Zahlreiche russische Medien berichteten, dass die letzten Gespräche über den Gefangenenaustausch zwischen der Ukraine und den sogenannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk in Minsk angeblich abgebrochen wären, weil die ukrainische Abgeordnete, die über den Gefangenenaustausch und andere humanitäre Fragen verhandelt habe, aus den Gesprächen zürckgetreten sei. Moskovskyj Komsomolets, TASS, Gazeta.ru, Regnum, der Fernsehsender des russischen Verteiditungsministeriums Zvezda und andere haben alle diese gefälschte Geschichte verbreitet. Russischen Medien zitieren Olha Kobtseva, die

#EuVsDisinfo – Zahl der Woche: 25

Artikel im Abschnitt ‚Kontext‘ sind keine Fälschungen. Wir veröffentlichen sie, um unseren Lesern einen besseren Einblick in die Techniken, Methoden und Praktiken der russischen Regierung in ihrem Informationskrieg zu geben. Die Meinung des Autors muss nicht der Meinung von StopFake entsprechen. Von EU vs Disinfo In den letzten Jahren ist Online-Desinformation auf der internationalen Bühne zu einem immer größer werdenden Problem geworden. An der Spitze des Kampfes um den Wert

Das russische Militär: ‚freundlich und offen‘ oder aggressiv und gefährlich – ein Faktencheck

Von Polygraph Sergey Shoigu Russischer Verteidigungsminister „Unter solchen Bedingungen zeigen wir Offenheit, Freundlichkeit und das Fehlen jeglicher Art von Aggression gegen fremde Länder“. Quelle: RT, 24. Juli 2018 FALSCH Schoigus Worte sind das Gegenteil von dem, wie sich das russische Militär tatsächlich verhält. Im Rahmen einer Rede vor dem russischen Militärkollegium kritisierte Verteidigungsminister Sergej Schoigu am 24. Juli die NATO, mit der Behauptung, dass der westliche Militärblock es nicht ertragen

Fake: Ukrainische Truppen töten Separatisten-Überläufer

Das ukrainische Militär soll angeblich einen separatistischen Kämpfer getötet haben, berichten Ria Novosti, Sputnik, RN, Breaking News 24 und viele andere russische Medien, unter Berufung auf die Militär-Pressestelle der sogenannten Donetsker Volksrepublik (DNR). Der Überlaüfer wollte demnach die Vorteile des Rückführungsprogramm „Sie warten auf dich daheim“ des ukrainischen Geheimdienstes (SBU) nutzen. DNR-Pressesprecher Danyiil Bezsonov behauptet, dass der getötete Mann ein pro-russischer Kämpfer gegen die Ukraine in den Jahren 2014-2015 gewesen

Fake: Poroschenko erlaubt Holzschmuggel in die EU

„Der ukrainische Präsident Petro Poroshenko genehmigt Holzschmuggel in Länder der EU”, titelt eine Überschrift im Pro-Kreml-Medium Ukraina.ru am 23. Juli. Poroshenko unterstützt die illegale Ausfuhr von wertvollem Holz, behauptet Ukraina.ru, da er sein Veto gegen einen Gesetzentwurf zum Schutz der ukrainischen Wälder vor Abholzung eingelgt hat. In einer weiteren Realitätsverzerrung, nennt Ukraina.ru das Veto eine „Schmuggelerlaubnis” und behauptet, dass der ukrainische Premierminister Volodymyr Groysman versprochen hat, die Wälder des Landes

Russischer Einfluss in Montenegro: Desinformation, Drohungen und versuchter Regimewechsel

Von EU vs Disinfo Eine aktuelle Debatte über die NATO-Mitgliedschaft Montenegros hat das westliche Balkanland ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt. Aber es ist nicht das erste Mal, dass Montenegro im Mittelpunkt der politischen Debatte und der internationalen Aufmerksamkeit steht. Eine aktuelle Studie des Foreign Policy Research Institute (FPRI) konzentriert sich auf das Interesse des Kremls in Montenegro und wie mehrere bekannte Einflusstaktiken, darunter Desinformation, von Russland in den letzten Jahren

Fake: Cholera im Asowschen Meer gefunden

Eine der beliebsten Narrative der russischen Propaganda ist, dass die Ukraine eine gefährliche Bedrohung für ihre Nachbarn und die Weltgemeinschaft darstellt. So werden über die Ukraine regelmäßig alarmierende Fälschungen über Hepatitis A, Tuberkulose, Masernausbrüche und drohende Atomkatastrophen verbreitet. Einer neuesten Fälschung nach, soll die Cholera in der Nähe der ukrainischen Hafenstadt Mariupol, am Asowschen Meer ausgebrochen sein. Life.ru, Vzglyad, TASS, Utro.ru, Argumenty I Fakty, Bloknot und viele andere Medien verbreiteten

Moskaus lange Tradition der ungestörten Vergiftung seiner Feinde

Artikel im Abschnitt ‚Kontext‘ sind keine Fälschungen. Wir veröffentlichen sie, um unseren Lesern einen besseren Einblick in die Techniken, Methoden und Praktiken der russischen Regierung in ihrem Informationskrieg zu geben. Die Meinung des Autors muss nicht der Meinung von StopFake entsprechen. Von Askold Krushelnycky, in London, für StopFake, Übersetzung StopFakeDE Die britischen Behörden haben anscheinend einen entscheidenden Durchbruch in ihrer Untersuchung der Verwendung des tödlichen, militärischen Nervengases „Nowitschok“ auf britischem

Fake: Städte im Donbas werden bald ohne Wasser sein

Mariupol und Kramatorsk, einer der zwei größten Städte in der Region Donbas werden innerhalb eines Monats ohne Wasser sein, erklärte die russische Webseite Ukraina.ru. Die Wasseraufbereitungsanlagen der Region, Kramatorkiy Vodokanal und Voda Donbasa, hätten kein Chlor mehr für die Reinigung und Desinfektion von Wasser, was dazu führen wird, dass das Wasser in Zukunft komplett abgeschnitten wird, warnt Ukraina.ru. Der Versorger „Voda Donbasa“ räumt ein, dass das Unternehmen momentan einen Mangel

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.