Fake: Ukraine hat nicht die Absicht, das Minsker Abkommen umzusetzen

Fake: Ukraine hat nicht die Absicht, das Minsker Abkommen umzusetzen

Die Russische Version von RT erklärte auf seiner Website, dass der Kommandant der ukrainischen Streitkräfte, Generalleutnant Serhiy Nayev, äußerte, dass die Ukraine keine Absicht habe, das Minsker-Abkommen einzuhalten. Das Abkommen von 2014 sollte den Krieg im Donbas stoppen. Die RT-Geschichte zitiert Wladimir Bruter, einen russischen Politikwissenschaftler vom International Center for Humanitarian and Political Research, der mehrere ungenaue und verzerrte Behauptungen über Nayevs Interview aufgestellt hat. In erster Linie sagt Bruter,

Fake: Ukraine hat kein Recht die Straße von Kertsch zu nutzen

Die dem Internationalen Seegerichtshof vorgelegten Klagen der Ukraine über die Rechte des Landes an der Straße von Kertsch sind laut RT völlig unangemessen, erklärte Alexander Molochow, Direktor einer Arbeitsgruppe für internationales Recht – von der sogenannten ständigen Vertretung der Republik Krim beim russischen Präsidenten. Die Bemerkungen von Molochow waren eine Antwort auf den Fall der Ukraine betreffend die Inhaftierung von drei ukrainischen Marineschiffen und deren Besatzungen durch die Russische Föderation.

RT war gezwungen, eigene Desinformationen zurückzuziehen

Von EU vs Disinfo Der russische Dienst von RT war gezwungen, Änderungen an einem Artikel vorzunehmen, in dem er die Deutsche Welle, RFE/RL und Voice of America sowie das Team des russischen Oppositionspolitikers Alexei Nawalny der Verbreitung von Desinformationen beschuldigte. Wie von Meduza auf Englisch und auf Deutsch von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung berichtet wurde, tauchten die Behauptungen von RT in einem Bericht über ein Video auf, das angeblich das

Fake: EU empfängt mit Begeisterung russische Biker „Nachtwölfe“

Tausende russischer Motorradfahrer aus dem Club der pro-Kreml Nachtwölfe erreichten am 9. Mai, Berlin um Blumen an sowjetischen Kriegsdenkmälern niederzulegen, verkündeten Pro-Kreml-Medien. Die Nachtwölfe wurden in allen europäischen Ländern, durch die sie während ihrer zweiwöchigen Reise reisten, enthusiastisch empfangen. „Der Strom von Menschen zum Mahnmal wächst immer weiter, viele tragen die russische Trikolore, Siegesbanner, einige sind in sowjetische Militäruniformen gekleidet, andere tragen Fotos ihrer Verwandten, die am Großen Vaterländischen Krieg

#EU-Wahlen2019: Wie der Kreml die deutsche Politik ausnutzt

Von Julian Röpcke, für Disinfo Portal – Übersetzung StopFakeDE Mit den Europawahlen in nur drei Wochen werden die Versuche des Kremls und seiner Medien, die politische Debatte in Deutschland zu beeinflussen und die Situation zu ihrem Vorteil zu nutzen, wieder verstärkt: Wie in früheren Wahlkämpfen übernehmen die Kremlmedien die schwierige Aufgabe, Putins Russland als „guten Nachbarn“ Deutschlands darzustellen und gleichzeitig die politischen und sozialen Spannungen des Landes zu verschärfen. Die

Fake: Putin-Dekret – Kiew erkennt offiziell an, dass Russland Donbas-Bewohner beschützt

Diese Woche haben mehrere pro-Kreml Medien erklärt, dass die Ukraine offiziell zugegeben hat, dass Moskau die Bewohner der von Russland besetzten Donbas wirklich beschützt. Ukraina.ru und Luga News schreiben, dass das offizielle Kiew erkennt, dass das  Dekret zum Erhalt russischer Pässe für Donbas-Einwohner darauf abzielt, die Bürger seines Landes zu schützen. Diese Aussage wird dem stellvertretenden Minister für die besetzten Gebiete der Ukraine, Jurij Hrymtschak, zugeschrieben. Russische Medien verzerrten völlig,

Manipulativ: Amerikanischer Delegationsleiter verurteilt NATO-Aktionen im Schwarzen Meer

Die Pro-Kreml-Medien verbreiteten diese Woche Geschichten, in denen sie behaupteten, dass eine US-Delegation, die die Krim besuchte, ihre Besorgnis über die Aktionen der NATO im Schwarzen Meer zum Ausdruck gebracht und damit die Ansichten der internationalen Gemeinschaft zum Ausdruck gebracht habe. Bruce Gagnon, einer der Organisatoren der Delegationsreise auf die von der Russischen Föderation annektierte Krim, besuchte auch Moskau und St. Petersburg. Gagnon, der die Präsenz der NATO im Schwarzen

Fake: Das neue Sprachengesetz der Ukraine verstößt gegen die Verfassung des Ukraine

Am 25. April verabschiedete das ukrainische Parlament ein neues Sprachengesetz. Dieses Gesetz kommentierten russischen Medien eifrig und gaben furchterregende Schicksalsprognosen und Verurteilungen ab.  Das Gesetz verstoße gegen die Verfassung der Ukraine, sie berichteten, dass Russisch-Sprachige Ukrainer diskriminiert werden und ihre Rechte verletzt werden. Das pro-Kreml Medium Ukraina.ru erklärte sogar, dass das neue Gesetz gegen eine Vielzahl von internationalen Abkommen und Verträgen verstößt, an denen die Ukraine beteiligt war. Der Präsident

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.