Alle ukrainischen Bürger, die auch russische Pässe besitzen, werden ausgerottet – Artikel mit solchen Schlagzeilen wurden am 30. Oktober in den zahlreichen pro-Kreml Medien von Ukraina.ru bis Gazeta.ru, NTV und anderen veröffentlicht und zitierten den ukrainischen Außenminister Pavlo Klimkin, der angeblich gesagt haben soll: „Lasst diejenigen, die russische Pässe haben, sie abgeben, sonst werden wir sie ausrotten“.

Website Ukraina.ru

Website Gazeta.ru

Website NTV

Die Veröffentlichung Politnavigator ging noch weiter und behauptete, dass die Ukraine im Begriff sei, Russen mit russischen Pässen zu ausrotten.

Website Politnavigator

Auch die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, reagierte auf die gefälschte russische Geschichte, indem sie der Ukraine Diskriminierung vorwarf. Sie bezeichnete die angebliche zukünftige Jagd auf russische Passhalter als offensichtliche Verletzung der Rechte von ukrainischen Bürgern auf der Grundlage der ethnischen Herkunft“.

„Es ist erstaunlich, dass der Außenminister eines Landes, das erklärt, dass es bestimmte Standards im Bereich des Schutzes der Menschenrechte und der demokratischen Freiheiten erreichen will, solche diskriminierenden Aussagen macht“, sagte Sacharowa.

Website Gazeta.ru

Website RIA

Russische Medien haben das Thema der doppelten Staatsbürgerschaft oft mit erschreckenden Geschichten verzerrt, die behaupten, dass russische Passinhaber von den Behörden ausgesucht und bestraft werden würden.

Diesmal sind die Behauptungen völlig falsch, denn Minister Klimkin hat nie gesagt, was NTV und andere behaupten, er habe es gesagt.

Am 30. Oktober hielt Klimkin während des „Lwiwer Sicherheitsforums“ eine Rede, bei der er das Thema der Ausstellung ungarischer Pässe an ukrainische Bürger aufgriff. Er sagte, dass die Frage der doppelten Staatsbürgerschaft diskutiert werden sollte und dass Inhaber der doppelten Staatsbürgerschaft keine Führungspositionen im öffentlichen Dienst und im Militär einnehmen sollten. Jedes Land außer Russland könnte Teil dieser Diskussion sein, da Russland einen Krieg in der Ukraine entfesselt und das ukrainische Territorium annektiert hat, sagte Klimkin.

„Wir können nicht über die doppelte Staatsbürgerschaft mit Russland zu der Zeit sprechen, in der wir uns im Krieg mit Russland befinden. Diejenigen, die die russische Staatsbürgerschaft haben, sollten sie abgeben. Alle anderen stehen zur Diskussion. Die doppelte Staatsbürgerschaft kann nur unter sehr klaren Bedingungen erfolgen“, sagte Klimkin.

Klimkin sagte nie, dass russische Passinhaber ausgerottet würden. Diese Geschichte ist eine weitere Manipulation der russischen Propaganda, bei der das russische Außenministerium seine zwei Cents hinzufügte.