Die Website RT erklärte, dass trotz aller Bemühungen der USA, sie vom Gegenteil zu überzeugen die Bürger der Europäischen Union keine Bedrohung in Russland sehen.

Sputnik, als ein weiteres pro-Kreml Medium, zitiert einen Bericht des Atlantic Council, einem amerikanischen Think Tanks und behauptet, dass die USA versuchen, neue Mythen über die russische Aggression zu erschaffen, um ihren Einfluss auf die Staaten der EU zu erhöhen. Laut dem Artikel werden solche Bemühungen aber nicht erfolgreich sein, da die Europäische Union seit langem über den Sinn der NATO nachdenkt und die EU kein Vertrauen mehr in die NATO hat.

Website Sputnik

Website RT

Website RG.ru

RT zitiert den Direktor des Russischen Zentrums für geopolitische Fachkompetenz Valeriy Korovin, der erklärt, dass die Versuche Amerikas, die Zivilgesellschaft in Europa zu beeinflussen, Angriffe auf europäische Länder sind. Desweiteren würden die USA Länder in Beschlag nehmen, ohne Waffen einzusetzen, indem sie die öffentliche Meinung beeinflussen.

Website screenshot Atlantic Council

Den Bericht, den RT und andere Medien falsch wiedergegeben haben ist ein Weißbuch des Atlantic Council mit dem Titel: The United States and Central Europe: tasks for a second century together. Das Dokument wurde vorbereitet, um 101 Jahre der Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und den Ländern Mitteleuropas zu dokumentieren. In der Zusammenfassung des Papiers heißt es, dass der Westen in letzter Zeit mit neuen internen und externen Herausforderungen, dem Aufkommen extremistischer Politik und Nationalismen konfrontiert war, von denen viele dachten, dass sie für immer nach 1989 verbannt worden seien.

„Nur nach der russischen Intervention 2014 in der Ukraine hat die NATO ihre Überlegungen neu bewertet. Durch Beschlüsse, die auf drei NATO-Gipfeln nach 2014 gefasst wurden (Wales im September 2014, Warschau im Juli 2016 und Brüssel im Juli 2018), begann die NATO, die Stärke und Einsatzbereitschaft ihrer einsatzfähigen Streitkräfte zu erhöhen und begann, Streitkräfte in die baltischen Staaten und nach Polen zu entsenden, um von einer möglichen russischen Aggression abzubringen……. Diese begrüßenswerten Fortschritte reichen jedoch möglicherweise nicht aus, um die russische Aggression oder Bedrohung abzuschrecken“, heißt es im Bericht.

Der Bericht des Atlantic Council enthält Daten darüber, welches Land von den EU-Mitgliedstaaten als Bedrohung angesehen wird, sei es Russland oder die USA. Ehemalige kommunistische Länder wie Bulgarien, Ungarn und die Slowakei sehen im Durchschnitt keine Bedrohung durch Russland. Die Autoren des Berichts erklären, dass diese Ansicht wahrscheinlich das Ergebnis einer groß angelegten Desinformation ist, die vom Kreml vorangetrieben wurde.

„Die russische Regierung setzt derzeit ein ganzes Spektrum von Instrumenten der hybriden Kriegsführung ein, um Zweifel an der NATO und den Vereinigten Staaten zu wecken, indem sie sich auf Energieabhängigkeit, wirtschaftliche Beziehungen, Geschäftsmöglichkeiten, Cyberangriffe, strategische Korruption, Informationskampagnen oder direkte Unterstützung von Russland-freundlichen politischen Akteuren und Parteien konzentriert“, erklärt der Bericht.

Gleichzeitig verweist mehr als die Hälfte der Bevölkerung Polens, der Tschechischen Republik und Rumäniens auf die Aggressionen, die von Russland ausgehen. Die NATO-Unterstützung zwischen mitteleuropäischen Ländern mit starken wirtschaftlichen, kulturellen oder historischen Verbindungen zu Russland nimmt zu, und doppelt so viele Menschen unterstützen die NATO-Mitgliedschaft, als sie ablehnen.

Russische Medien ignorieren natürlich diese wichtigen Details des Berichts. Was die EU betrifft, die die Notwendigkeit der NATO in Frage stellt oder ihren Zweck in Frage stellt, so haben die russischen Medien die tatsächlichen Ergebnisse des Berichts des Atlantikrates völlig verzerrt dargestellt. Dem Bericht zufolge wächst die Unterstützung der NATO in den letzten Jahren in Ländern wie Polen, in denen sie 90% übersteigt. Selbst in skeptischeren Ländern wie Bulgarien und der Slowakei unterstützt mehr als die Hälfte der Bevölkerung die NATO.