Der Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums Zvezda und weitere russische Medien verbreiteten eine extrem verzerrte Wiedergabe der Ratingagentur Fitch. Sie beziehen sich dabei auf die letzte ökonomische Einschätzung für die Ukraine.

Website screenshot Zvezda

Das ukrainische Kredit-Rating bricht ein, sorgenvolle Herabstufung für Ukraine, Ukrainisches Wirtschaftswachstum wegen Wirtschaftsblockade zu temporär okkupierten Gebieten um 2 Prozentpunkte abgesenkt. All dies erklärten NewsFront, Pravda.ruEkonomika Segodnya, und ignorierten dabei die ursprünglich von Fitch Ratings präsentierten Fakten.

Website screenshot NewsFront

Website screenshot Economica segodnya

Website screenshot Pravda.ru

Am 28. April veröffentliche die Agentur Fitch ihren wirtschaftlichen Ausblick für die Ukraine. Dies beinhaltete für das Land ein „B minus“ und eine Bestätigung für einen stabilen wirtschaftlichen Ausblick.

„Das BIP-Wachstum der Ukraine von 2016 übertraf mit 2,3 % die vorherigen Erwartungen, aber die Blockade wird sich negativ auf den Bergbau-, Metall- und Stromsektor auswirken. Wir prognostizieren dass das Wachstum im Jahr 2017 sich auf 2 % abbremsen wird, bevor es auf 3% im Jahr 2018 auf Grundlage verbesserten Verbrauchernachfrage und Investitionen ansteigen wird“, schreiben Fitchs Analysten.

Bisherige düstere russische Vorhersagen für das ukrainische Kreditrating und die ukrainische Wirtschaft haben sich vorher von Fitch bereits als Fake erwiesen, da die Agentur die Ukraine im November 2016 heraufstufte und einen Aufwärtstrend für das Wirtschaftswachstum prognostizierte.