Russische Medien behaupten, dass die Ukraine bereit ist, ein neues Sprachengesetz zu verabschieden, das Russisch verbieten würde und Ukrainisch als einzige und exklusive Sprache im Land etablieren würde.

REN TV, RT und Khakasiya Inform brachten alle diese gefälschte Geschichte und behaupten, dass Ukrainisch obligatorisch für staatliche Einrichtungen, den Bildungsbereich, Verlage, Medien usw. ohne aber eine Angabe von Details oder Nachweis dieser Ansprüche zu liefern.

propagande russe fake

Website screenshot REN-TV

propagande russe fake

Website screenshot RT

propagande russe fake

Website screenshot xakas.info

Der Gesetzesentwurf der sich noch im Berücksichtigungs- und Überarbeitungsmodus im ukrainischen Parlament befindet erlaubt den Gebrauch von anderen Sprachen als dem Ukrainischen, sieht aber die Beigabe einer Übersetzung ins Ukrainische voraus.

Andere Sprachen als Ukrainisch sind erlaubt in Gerichtsverfahren und Polizei-Anhörungen. Politische Kampagnen, die nicht vom Steuerzahler finanziert werden können auch in anderen Sprachen durchgeführt werden, Theateraufführungen, Filme, Rundfunk und Fernsehen ist erlaubt, Musik und Programme in Minderheitensprachen aufzuführen, darunter auch auf Russisch.

Medien können demnach auch in verschiedenen Sprachen senden.

Das neue Sprachengesetz bestätigt nochmals dass Ukrainisch die Staatssprache des Landes ist, es verbietet aber nicht den Gebrauch des Russischen oder einer anderen Sprache und gibt dem Ukrainischen auch keinerlei „Exclusivität“.