Tag "Sanktionen"

Fake: Ukrainer sind die einzigen auf der Welt, die eine Steuer für Mord zahlen

Die Ukraine führte 2015 eine Kriegssteuer ein. Gibt es noch ein Land auf der Welt, in dem Menschen für die Tötung ihrer eigenen Menschen bezahlen, fragen mehrere Facebook-Trolle. Die russische Föderale Nachrichtenagentur behauptet unterdessen, dass es so etwas wie eine Kriegssteuer in der Ukraine nicht gibt, aber die Regierung ist in der Tat bereit, eine solche Steuer zu erlassen. Beide Behauptungen sind falsch, Militärgebühren oder Kriegssteuern sind weltweit eine weit

Fake: Ukrainische Behörden sind bereit Russland-Sanktionen aufzuheben

Zahlreiche russische Medien berichteten letzte Woche, dass die Ukraine bereit ist, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland aufzuheben. Gazeta.ru, RIA Novosti, Versiya, Swesda, Rosbalt und andere zitieren Dmytro Kuleba, den stellvertretenden Premierminister der Ukraine für europäische und euro-atlantische Integration, der angeblich sagte, dass die Ukraine bereit sei, die Sanktionen gegen Russland zu beenden. Kuleba soll diese Behauptungen in einem Interview aufgestellt haben, das er den ukrainischen Nachrichtenseite RBK Ukraina gab. Im RBK-Interview

Fake: Ukrainische Diaspora verurteilt Krim-Sanktionen

Ukrainer aus verschiedenen Ländern fordern die Aufhebung der Sanktionen gegen die Krim, erklärten mehrere russische Medien letzte Woche. 15 Vertreter der ukrainischen Auswanderer aus verschiedenen Ländern kündigten an, dass die Vereinigung der Halbinsel mit Russland anerkannt werden muss, behauptete Komsomolskaja Prawda. Keine einzige Organisation, die die ukrainische Diaspora vertritt, hat eine solche Behauptung aufgestellt, ganz im Gegenteil, die ukrainischen Auswanderer sprechen mit einer Stimme über die illegale Besetzung der Krim

Fake: Finnland stellt sich gegen Russland-Sanktionen

Die russischen Medien berichteten letzte Woche triumphierend, dass der finnische Präsident Sauli Niinistö die westlichen Sanktionen gegen Russland für wirkungslos erklärt und sich gegen den Wunsch des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ausgesprochen hat. Westliche Länder fordern zunehmend die Aufhebung der russischen Sanktionen, weil sie große finanzielle Verluste erleiden, und die derzeitige finnische Führung unterstützt diesen Standpunkt, behauptete RT, TASS, Rossijskaja Gazeta und andere russische Publikationen. Diese Behauptungen sind gefälscht, und

Fake: Deutschland unterstützt Krim-Annexion

Deutschland unterstützt die russische Annexion der Krim und ist bereit, Schritte zur Anerkennung des russischen Status der Halbinsel zu unternehmen. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages sind bereit, die ukrainische Halbinsel schrittweise als Teil Russlands anzuerkennen. Solche und ähnliche Meldungen veröffentlichten am 3. November zahlreiche pro-Kreml Medien, diese und andere sensationellen Schlagzeilen, angefangen bei der russischen Tageszeitung Izvestia, gefolgt vom Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums Zvezda, Rambler, Kriminform und anderen. Ganz gleich,

Fake: Ausländer kaufen Land auf der Krim. Sanktionen sind wirkungslos.

Russische Medien berichten, dass Ausländer Grundstücke auf der Krim aufkaufen würden. Die vom Westen gegenüber Russland verhängten Sanktionen würden deswegen nur „Feiglinge“ abschrecken. Diese gefälschten Geschichten basieren auf der Ankündigung des Vorsitzenden des staatlichen Grundbuchamtes auf der Krim Alexander Spiridonovs, wonach ein „kanadischer Einwohner ein Grundstück in einem Dorf auf der Krim kauft“. Abgesehen von Spiridonovs kurzer Facebook-Ankündigung gibt es keine weitere Bestätigung der Behauptung eines Landerwerbs. Spiridonov stellt fest,

Manipulativ: Deutschland fordert USA auf, alle Russland-Sanktionen zu lockern

Letzte Woche verkündeten RIA Novosti, RT, NTV und anderen pro-Kreml Medien, dass Deutschland die USA auffordert, sie von den neuen US-amerikanischen Russland-Sanktionen zu verschonen. Diese russischen Veröffentlichungen zitieren einen Artikel vom 18. April im Wall Street Journal über deutsche Führungskräfte und Geschäftsleute, die sich Ausnahmen von US-Sanktionen wünschen, weil in ihren Augen ihre langjährigen Joint Ventures bedroht werden. Das Wall Street Journal behauptet, dass diese Frage von Bundesfinanzministerium und der

Fake: US-Senator Graham räumt ein, dass Russland-Sanktionen nicht funktionieren

Einige russische Medien behaupteten, dass der US-Senator Lindsey Graham zugegeben hatte, dass die Sanktionen gegen Russland nicht funktionieren würden. Die russische Pro-Kreml Seite Ukraina.ru schreibt, dass Graham sagte, dass alle Versuche Washingtons, Russland zu zähmen, erfolglos waren. RIA Novosti schreib, dass der US-Senator sich beschwert habe, dass Russland verrückt geworden wäre. Graham habe aber zugegeben, dass die Versuche der Trump-Regierung auf Russland Druck auszuüben, nicht funktionierten. Sanktionen gegen Russland wären

StopFake #170 [ENG] mit Romeo Kokriatsky

Fakes: Ukraine verliert 50% seines BIP wegen Russland-Sanktionen; 1.7 Millionen Ukrainer beantragten Asyl in Russland; Ukrainer fliehen massenhaft nach Europa; Ukrainer geben sich als homosexuell oder als kommunistisch aus, um in der EU Asyl zu beantragen.

Fake: EU versucht Beziehungen zu Russland um jeden Preis zu verbessern

Russische Medien haben Äußerungen der litauischen Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite und des estnischen Außenministers Sven Mikser verzerrt, um den Eindruck zu erwecken, dass die EU um jeden Preis versucht, die Beziehungen zu Russland zu verbessern. Die gefälschten Artikel Geschichten ignorieren in ihrer Berichterstattung komplett die Gründe für die europäischen Sanktionen und die gegenwärtig „angespannten“ Beziehungen zu Russland, d. h. die völkerrechtswidrige Annexion der Krim und Russlands Stellvertreterkrieg in der Ostukraine. Die

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.