Tag "Ukrainische Armee"

Fake: Aufgrund Mobilisierung der Ukr. Armee dürfen Männer unter 45 Jahren Ukraine nicht verlassen

Das Jahr 2017 endet mit einer neuen Fälschung über die ukrainische Armee. Nach aktuellen Falschmeldungen sollen im neuen Jahr 2018, alle Männer, die jünger als 45 Jahre sind, die Ukraine nicht verlassen dürfen, da in der Ukraine die siebte Mobilisierungswelle anläuft. Laut der sogenannten Informationsquelle „Listok“ wurden diese Informationen bereits vom ukrainischen Geheimdienst SBU bestätigt. StopFake hat die genannte Informationsquelle „Listok“ selbst nicht ausfindig machen können, aber trotzdem haben solche

Fake: Ukrainische Saboteure wurden in Luhansk abgefangen

Pro-Kreml-Medien verbreiteten eine Geschichte, die behauptet, dass eine Gruppe ukrainischer Saboteure in Luhansk abgefangen wurde, jener ostukrainischen Stadt, die derzeit von pro-russischen Separatisten kontrolliert wird. Solche Behauptungen sind zuvor in russischen Medien aufgetaucht und StopFake hat sie entlarvt. Inzwischen hat das Pressezentrum des ukrainischen Militärs die Ansprüche als komplette Fälschungen bezeichnet. Es gibt keine Beweise, die die Sabotagevorwürfe unterstützen würden, sondern nur die Worte der selbsternannten Beamten der sogenannten „Luhansker

StopFake #157 [ENG] mit Christi Anne Hofland

Die neueste Ausgabe von StopFake News [ENG] mit America House Direktorin Christi Anne Hofland. Diese Woche unter den Top-Fälschungen: Ukrainischer Armee-Beschuss tötet Jungen in Donezk; die ukrainische Armee überfällt ein katholisches Kloster um nach Wehrpflichtigen zu suchen und medizinische Reformen führen zu Massenentlassungen.

Fake: Ukrainisches Militär sucht in katholischem Kloster nach Wehrpflichtigen

Letzte Woche berichtete RIA Novosti, dass das ukrainische Militär einen nächtlichen Angriff auf ein katholisches Kloster durchgeführt habe, um dort nach Wehrpflichtigen zu suchen. Der Korrespondent, Kremlin Press, Russkaya Vesna, Delovaya Stolitsa und andere folgten schnell dem Beispiel. Das Kloster wurde umgeben und durchsucht, die Militärs versuchten junge Männer zu finden, die sich dem Militärdienst entziehen, behaupten die Seiten und zitieren dabei einen Priester namens Augustyn Loyko. Als ihre Quelle

Fake: Beschuss der ukrainischen Armee tötet Jungen in Donezk

Am 5. November berichteten mehrere russische Medien, dass ein zehnjähriger Junge in Donezk getötet und zwei weitere bei einem Angriff der ukrainischen Armee verletzt worden wären. Der tragische Vorfall soll sich in Donezk zugetragen haben. Alle dazu erschienen Geschichten zitieren eine Quelle der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti, die wiederum auf einen anonymen Vertreter der sogenannten Donezker Volksrepublik zitiert. REN TV geht noch weiter und berichtet über zwei zusätzliche durch die

Fake: Ukrainischen Veteranen ist Einreise nach Polen verboten

Vor gut zwei Monaten hat StopFake eine falsche Behauptung widerlegt, dass Polen den Grenzübertritt von ukrainischen Veteranen verhindern würde. Dies würde auf Soldaten zutreffen, die gegen russische Truppen im Donbas gekämpft haben. Korrespondent.net, behauptet, dass es ukrainische Veteranen ab 11. Juni nicht erlaubt wäre nach Polen zu kommen. Die Seite bezieht sich dabei auf einen gefälschten Tweet, der der polnischen Staatssekretärin Renata Szczęch zugeschrieben wurde. Die Sprecherin des polnischen Außenministeriums

Fake: Ukrainische Seestreitkräfte lösen sich komplett selbst auf

Die russische Webseite Ukraina.ru veröffentlichte vor einer Woche einen Artikel, der behauptet, dass ein ehemaliger ukrainischer Marinekommandeur festgestellt hat, dass sich die ukrainischen Seestreitkräfte komplett selbst aufgelöst haben. Ukraina.ru kehrte in der Berichterstattung zu ihrem liebsten Vorgehen zurück: Passagen aus dem Zusammenhang und Kontext reißen, falsche Schlussfolgerungen ziehen, die die anti-ukrainische Agenda der russischen Medien befriedigen und Kontextinformationen aussparen. Lenta.ru, der Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums Zvezda, Zhurnalistskaya Prawda und andere

Fake: Schusswechsel zwischen Rechten Sektor und ukrainischer Armee

Russische Medien berichten diese Woche, dass es im Kriegsgebiet zu einem Schusswechsel zwischen der ukrainischen Armee und dem rechtsradikalen Batallion Rechter Sektor gekommen sei. Die Quelle für diese Behauptung ist ein Paradebeispiel für Fake-Nachrichten, nämlich das Sprachrohr der selbsternannten Volksrepublik Donezk, die Donetsk News Agency. Zitiert wird dabei sehr unspezifisch „die operative Führung der Volksrepublik Donezk“. Nach dieser Quelle, wird behauptet, dass am 6. August die ukrainische Armee auf den

Fake: Kriegsgerät der Separatisten sind Beutestücke des Krieg

Russische Berichterstatter werden nicht müde zu behaupten, dass das Kriegsgerät im besetzten Donbas größtenteils Beutestücke des Krieges wären, die die pro-russischen Separatisten vom ukrainischen Militär erbeutet hätten. StopFake hat bereits mehrfach diese Art von Behauptungen entkräftet und als Lügen entlarvt. Variationen dieser gefälschten Behauptungen sind nun wieder aufgetaucht. Die Behauptungen werden diesmal mit Hilfe eines gefälschten Berichtes aus dem Jahr 2014 konstruiert. Der Bericht soll angeblich auf einen ukrainischen Armeeangehörigen

Fake: Pest-Epidemie unter ukrainischen Soldaten ausgebrochen

Die selbst ernannte Volksrepublik Donezk verbreitet eine Fake-Geschichte, die behauptet, dass eine Pest-Seuche unter ukrainischen Soldaten in der südukrainischen Hafenstadt Mariupol ausgebrochen wäre.  Während seiner letzten Pressekonferenz verkündete der DNR-Vertreter Eduard Basurin, dass Krankenhäuser in Mariupol bis zur Kapazitätsgrenze mit Soldaten gefüllt wären, die unter Tularämie leiden würden, einer wortwörtlich „leichten Form der Pest“. Diese überzeugende Fälschung wurde von den üblichen Verdächtigen der russischen Propagandamedien REN TV, Komsomolskaya Pravda, DNR

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.