Fake: Ukrainischen Veteranen ist Einreise nach Polen verboten

Vor gut zwei Monaten hat StopFake eine falsche Behauptung widerlegt, dass Polen den Grenzübertritt von ukrainischen Veteranen verhindern würde. Dies würde auf Soldaten zutreffen, die gegen russische Truppen im Donbas gekämpft haben.

Korrespondent.net, behauptet, dass es ukrainische Veteranen ab 11. Juni nicht erlaubt wäre nach Polen zu kommen. Die Seite bezieht sich dabei auf einen gefälschten Tweet, der der polnischen Staatssekretärin Renata Szczęch zugeschrieben wurde. Die Sprecherin des polnischen Außenministeriums sagte StopFake, dass der Tweet eine Fälschung sei und Polen keine solchen Beschränkungen für ukrainische Veteranen einführe. Die zitierte Renata Szczęch hat auch selbst darauf hingewiesen, dass die Fälschung in einer Zeit veröffentlicht wurde, als das visafreie Reisen für Ukrainer in Kraft trat. Die Fälschung wurde höchstwahrscheinlich dafür verbreitet, um Unsicherheit und Verwirrung über die neuen EU-Vorschriften zu säen.

Zwei Monate später ist die alte Fälschung nun wieder an die Oberfläche zurückgekehrt. Die Quelle ist diesmal der langjährige ukrainischer Abgeordnete  und Oligarch Wadym Rabinowytsch, der diese Unwahrheit während eines Interviews mit dem pro-russischen Kanal 24/365 wiederholte und es dabei irgendwie schaffte, den Fake auch noch mit der Ukrainische Aufstandsarmee (UPA) zu verbinden.

Rabinowytsch behauptet, dass durch die Anerkennung der ukrainischen Aufstandsarmee, die Ukraine sich von einem vertrauenswürdigen europäischen Partner sich selbst zu einem Feind gemacht habe. Die UPA war eine ukrainische Partisanen-Armee, die sowohl gegen die deutschen als auch die sowjetischen Besatzungsregime während des Zweiten Weltkriegs gekämpft hat.

Rabinowytsch ist ein Mitglied des pro-russischen Oppositionsblocks im ukrainischen Parlament – eine Gruppe, die weitgehend aus ehemaligen Mitgliedern der diskreditierten Partei der Regionen vom geflohenen Ex-Präsidenten Wiktor Janukowytsch besteht.

Website crimea.kp.ru

Eine Version der Komsomolskaya Pravda Webseite, die auf dem West-Balkan erscheint, hat diese Fake-Geschichte veröffentlicht. Auch eine englischsprachige pro-separatistische Donbas-Webseite, die tatsächlich dem ehemaligen Janukowytsch-Verbündeten und Partie der Regionen Mitglied Oleg Zarjow gehört.