Für eine NATO-Mitgliedschaft wird Moldawien die abtrünnige Region Transnistrien an Russland übergeben. Dies meldeten mehrere pro-Kreml Medien Anfang dieses Monats an. Laut Svobodnaja Pressa, RIA Novosti, Iswestia, Lenta.ru und anderen, wird Moldawien die Region Transnistrien abstoßen, falls es zu einem Stolperstein in seiner wachsenden Zusammenarbeit mit der NATO werden wird. Laut den Berichte ist niemand anders als die Europäische Union, die Moldawien dazu zwingt, Transnistrien aufzugeben. Dies behauptet unter anderem die Website Westi, denn , so die Autoren, wenn sich herausstellt, dass Länder mit ungelösten territorialen Problemen nicht der EU beitreten können, wird Moldawien sicherlich Transnistrien aufgeben.

Website Izvestiya

Website Regnum

Die oben genannten russischen Medien beziehen sich auf ein Interview, das der moldawische Parlamentspräsident Andrian Candu der ukrainischen Internetzeitung Evropejska Pravda gab, in dem Candu über Russland, die Wiedereingliederung Transnistriens und die Pläne Moldawiens zum Beitritt zur Europäischen Union sprach.

Evropeyska Pravda

Eine mögliche Aufgabe Transnistriens für den Beitritt zur Europäischen Union ist eine glatte Lüge, sagte Candu. Er srpach generell davon, dass Tranistrien Autonomie“ gewährt werden könnte. Er sprach jedoch darüber, was die Republik Moldau Russland anbieten kann, um die Kontrolle über Transnistrien aufzugeben.

Hätte Russland Garantien erhalten, dass die Republik Moldau nicht der NATO beitreten und sich nicht mit Rumänien vereinen wird, Garantien, dass die russische Bevölkerung Transnistriens nicht ihrer Minderheitenrechte beraubt wird, können wir zu einer Einigung kommen. Dann können wir uns auf eine internationale und nicht auf eine russische Friedensmission in Transnistrien einigen und wie wir den riesigen Waffenvorrat dort loswerden können, sagte Candu.

Um Transnistrien wieder in die Republik Moldau zu integrieren, ist Chișinău bereit, Russland zu garantieren, dass es weder der NATO beitreten noch sich mit Rumänien vereinen wird. Russland könne die Republik Moldau jedoch nicht zwingen, seinen pro-europäischen Kurs aufzugeben, betonte Candu.