Der Fernsehsender des russischen Verteidigungsministeriums Zvezda kündigte diese Woche an, dass die ukrainische Regierung das legendäre „Filmstudio Odessa“ schließen wird. Zvezda behauptet, dass das Filmstudio eines der ukrainischen Staatsunternehmen ist, welche geschlossen werden soll.

Wir lesen dort: „Am Tag zuvor veröffentlichte das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel der Ukraine die Liste der öffentlichen Unternehmen, die langfristig geschlossen werden. Die Liste enthält etwa 1.300 Unternehmen, wozu auch das Filmstudio Odessa dazu gehört.“

propagande russe fake

Website Screenshot Zvezda

Zvezdas’ Artikel ist gefüllt mit Furie und wütenden Wertungen, lamentierend dass das Schicksal eines der berühmtesten und ältesten Filmstudios in der postsowjetischen Welt besiegelt wäre. Der Präsident der russischen Filmkritik-Gilde Kirill Razlogov äußert sich zusammen mit einem prominenten russischen Regisseur Stanislav Govoroukhin im Artikel. Alle geben ihre Stimmen ab und verdammen die angebliche Schließung des Studios und nennen es einen großen Verlust für die Weltkultur.

Nun aber zu den Fakten und der Realität: Das Filmstudio Odessa soll gar nicht geschlossen werden.

Das ukrainische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel hatte vor kurzem einen strategischen Plan für die Zukunft der ukrainischen Staatsunternehmen veröffentlicht. Dabei wird empfohlen insgesamt  1.255 Unternehmen zu liquidieren oder neu zu organisieren. Und tatsächlich: Das Filmstudio Odessa steht aber nicht auf dieser Liste.

Das Studio ist jedoch auf einer Liste, der für die Privatisierung empfohlenen Unternehmen. Siehe im Screenshot unter Punkt 759 auf der Liste. Derzeit überwacht der staatliche Aktienfonds der Ukraine das Filmstudio in Odessa. Der Aktienfonds ist die staatliche Körperschaft, die alle staatseigene Unternehmen überwacht. Derzeit kontrolliert der ukrainische Staat mehr als 50% der Aktien am „Filmstudio Odessa“. 1919 gegründet, ist das Studio derzeit eine Aktiengesellschaft.

Der Fernsehsender Zvezda ist für seine zweifelhaften und mit Fälschungen-durchzogene Berichterstattung bereits mehrhfach in Erscheinung getreten. Dazu unsere Analyse vom Juli 2017 unter diesem Link: Abhängiges Medium – Russlands staatlicher Militärsender Zvezda (StopFakeDE – 20.Juli 2017)