Die russische Website Ukraina.ru kündigte an, dass Passagiere auf den Flughäfen in Kiew und in Odesa von Grenzschutzbeamten aus EU-Ländern kontrolliert werden. „Polnische, litauische und sogar italienische Grenzbeamte überprüfen ukrainische Passagiere, die nach Europa reisen“, behauptet Ukraina.ru. Rambler.ru, Politmir, Newsfront, Strana.ua, Sputnik und andere Pro-Kreml-Medien haben diese Fälschung verbreitet.

Website strana ua

Website Newsfront

Ukraina.ru behauptet, dass ausländische Grenzschutzbeamte die Ukrainer über ihre Reisen nach Europa befragen und nach Verstößen gegen die EU-Visavorschriften suchen. Würden diese Regeln verletzt, würden die Ukrainer aus dem Flugzeug geholt. Ukrainische Beamte hätten kein Mitspracherecht in der Arbeit des ausländischen Personals, behauptet Ukraina.ru.

Website Ukraina.ru

Die Publikation Strana.ua zitiert als Quelle für die Behauptungen einen Facebook-Post eines Dmytriy Zhyvylo, der behauptet, dass Reisende beim Einsteigen eines Fluges nach Warschau auf dem Kiewer Flughafen Boryspil nicht nur von ukrainischen, sondern auch von polnischen und italienischen Grenzschutzbeamten kontrolliert werden. Strana und andere erklären, dass die europäischen Grenzschutzbeamten ihren ukrainischen Kollegen nicht vertrauen und beschlossen hätten, die Qualität ihrer Arbeit persönlich zu überprüfen.

Der Sprecher der Mission der Europäischen Union zur Unterstützung des Grenzschutzes (EUAM), Ronan Goggin. sagte gegenüber StopFake, dass die Ukraine und die EU derzeit daran arbeiten, die Grenzkontrollen, Zoll- und Handelsstandards und Handelsverfahren mit denen der EU-Mitgliedstaaten zu harmonisieren. Während die EU der Ukraine tatsächlich Hilfe in Form von Experten leistet, sind die EU-Beamten nie an der direkten Umsetzung von Grenzfunktionen auf ukrainischen Flughäfen beteiligt.

„Manchmal leisten EU-Grenzschutzbeamte den ukrainischen Grenzschutzbeamten Unterstützung, wie es während der EURO 2012-Meisterschaft geschah, aber sie führen nie direkte Grenzkontrollen durch“, sagte Goggin.

Die europäischen Grenzschutzbeamten, einschließlich derjenigen von FRONTEX, der Europäischen Grenz- und Küstenschutzagentur, bieten Hilfe in Form von Experten, wenn andere Länder dies beantragen. Diese Kräfte werden aber unter keinen Umständen Pässe kontrollieren. Die Grenzschutzbeamten der EU und der Ukraine können aber gemeinsame Operationen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität durchführen. Das sei ganz natürlich, da die Ukraine eine gemeinsame Grenze mit der EU habe, betonte Goggin.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass es sich bei den Meldungen von Ukraina.ru, strana.ua und anderen  um Desinformation handelt.