Die Ukrainer werden bald ohne grundlegende Desinfektionsmittel und andere Notfallprodukte wie Jod und Wasserstoffperoxid auskommen, kündigte die pro-kremlische Publikation Ukraina.ru letzte Woche an, wobei Antifaschist schnell nachziehen sollte. In den Veröffentlichungen wird behauptet, dass die Person, die angeblich für das bevorstehende Verschwinden dieser Medikamente verantwortlich ist, niemand Geringeres als der amtierende Gesundheitsminister der Ukraine Uliana Suprun ist.

„Zum Schutz der ukrainischen Medizinmafia hat Uliana Suprun den Verkauf  von russischen Medikamente verboten. Die Apotheken der Ukraine sind inzwischen mit gefälschten Medikamenten gefüllt, die Arzneimittelpreise sind exorbitant gestiegen und laut Umfragen sind selbst die einst erschwinglichen Medikamente für die meisten Ukrainer unzugänglich geworden“, behauptet  Ukraina.ru.

Screenshot Ukraina.ru

Screenshot Antifashist

Russische Medien berichten regelmäßig über diese Art von Fälschungen in Bezug auf das ukrainische Gesundheitssystem.

Website des ukr. Ministerium – Medikamente und Arzneimittelkontrolle

Die Ukraine hat in der Tat eine Produktionslieferung von 18 Medikamenten von einem Hersteller, dem Bioorganic Chemistry Institute, zurückgerufen. Desinfektionsmittel als solche wurden nicht verboten.

Website des ukr. Ministerium – Medikamente und Arzneimittelkontrolle

Nach Angaben des ukrainischen Staatsdienstes für Arzneimittelkontrolle wurden 18 Produkte, die vom Versuchswerk des Bioorganischen Chemieinstituts hergestellt wurden, zurückgerufen, weil das Unternehmen gegen die Lizenzbestimmungen verstoßen hat.

Der Rückruf betrifft nicht andere Medikamente und Medikamente, die das Unternehmen herstellt. Sobald die Lizenzverletzung behoben ist, kann das Unternehmen die Produktion der zurückgerufenen Medikamente wieder aufnehmen.

StopFake hat bereits mehrfach Fälschungen über das ukrainische Gesundheitssystem der Ukraine analysiert. Zum Beispiel beschuldigten der Fernsehsender und die Website des russischen Verteidigungsministeriums Zvezda im Jahr 2017 Uliana Suprun, einen „medizinischen Völkermord“ in der Ukraine ausgelöst zu haben.