Vertreter der selbsternannten und sogenannten Volksrepublik Luhansk“ haben Fälschungen verbreitet, in denen behauptet wurde, dass sich eine ganze Kompanie der ukrainischen Armee weigerte, im Krieg in der Ostukraine teilzunehmen. Russische Desinformations-Medien griffen die Fälschung auf und verbreiteten sie weiter. Unterdessen bestreitet die ukrainische Armee, dass die Informationen wahr sind und sagt, dass dies nur die neueste russische Desinformation sei.

Screenshot RT

Screenshot tvzvezda.ru

Moskovskyi Komsomolets schreibt, dass ein ganzes ukrainisches Kompnaie, die in den Donbas eingesetzt ist, sich weigerte, seine Waffen abzufeuern.

„Das ukrainische Militär ist es leid, in den Schützengräben zu sitzen und einen sinnlosen, blutigen Krieg zu führen, also weigerten sie sich, an den Feindseligkeiten teilzunehmen und forderten, dass sie sofort nach Hause zurückkehren“, behauptet Komsomolskaya Pravda.

Ukraina.ru zitiert einen anonymen Militärexperten, der sagt, dass es einen langjährigen Konflikt zwischen dem ukrainischen Militär, den „Nazi-Bataillonen“ und privaten Militärfirmen gibt, da sie nicht entscheiden können, wer zuerst in den Kampf ziehen soll. Andere russische Medien behaupten, dass eine ganze Brigade aus dem Donbas gebracht wurde, weil diese sich weigerten zu kämpfen.

RIA Novosti, der Fernsehsender des russischen Verteiditungsministerium Zvezda, Komsomolskaya Pravda, Argumenty I Fakty, Russkaya Vesna, Politnavigator, Izvestia und viele andere teilten die Geschichte.

Screenshot ukr.media

Screenshot @Oleksander Surkov

StopFake hat die ukrainische Armee befragt, ob diese Behauptung in der Realität eine Grundlage hat. Die Armee-Presseabteilung teilte uns mit, dass alle Einheiten an ihren Einsatzorten dienen, und die Behauptung, dass sich ein ganzes Kompanie weigern würde zu kämpfen, eine unsinnige Fälschung sei.

Der Schriftsteller und Blogger Oleksander Surkov stellte fest, dass die ursprüngliche Behauptung des separatistischen Sprechers Andrey Marochko besagt, dass die angeblich nicht kämpfende Kompanie von einer Stadt namens Lobachevo in der Provinz Luhansk eingesetzt wurde. Es gibt zwei Lobachevos in dieser Provinz, und sie befinden sich beide in dem Gebiet, das von russischen Separatisten besetzt ist, betonte Surkov.

„Können Sie sich das vorstellen? Eine ukrainische Kompanie hat sich auf der vom Feind kontrollierten Seite verschanzt und weigert sich, in ihre Position zurückzukehren“, schrieb Surkov sarkastisch auf seiner Facebook-Seite.