Die Pro-Kreml-Webseite Ukraina.ru kündigte an, dass nach aktuellen Meinungsmfragen, die Mehrheit der Ukrainer demoralisiert sind und nicht glauben, dass die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen ehrlich sein werden. Ukraina.ru verdreht die Umfrageergebnisse so weit, dass die Ukrainer moralisch auf Wahlbetrug vorbereitet sind. Diese Behauptung ist eine grobe Verzerrung der tatsächlichen Umfrageergebnisse.

Screemshot Ukraina.ru

Die vom Social Monitoring Centre und dem Ukrainischen Institut für Sozialforschung im Februar durchgeführte Umfrage zur Wahlstimmung am Vorabend der Präsidentschaftswahlen zeigt nicht, dass Ukrainer den Wahlbetrug mit überwältigender Mehrheit erwarten. Auf die Frage, ob sie persönlich auf Verstöße gegen ihr Stimmrecht aufmerksam geworden seien, gaben 45,5% an, dass sie auf solche Verstöße nicht reagiert hätten, 15,7% waren unentschieden.

Screenshot Uisr.org.ua

Screenshot uisr.org.ua

Auf die Frage „Was glauben Sie, wie die Wahlen als Ganzes abgehalten werden“ antworteten mit 34,7% dass sie glauben, dass es Verstöße geben wird, aber sie werden das Gesamtergebnis nicht beeinflussen. 30,8% antworteten, dass es erhebliche Verstöße geben wird und dass sie das Ergebnis erheblich beeinflussen werden. 17,5% gaben an, dass das Ganze manipuliert würde, während 6,2% der Meinung waren, dass die Wahlen frei, gerecht und ohne Betrug verlaufen würden. 10,7% der Befragten fanden die Frage schwer zu beantworten.

Wie aus den oben genannten Zahlen deutlich abzulesen ist, kann nicht davon die Rede sein, dass die Ukrainer moralisch darauf vorbereitet sind, dass es zu Wahlfälschungen bei den ukrainischen Präsidentschaftswahlen kommen wird.

Die Themen Wahlbetrug, Verstöße und Fälschungen sind ständige Themen in russischen Narrativen über die bevorstehenden ukrainischen Präsidentschaftswahlen, die Zweifel an ihrer eigentlichen Legitimität wecken sollen.