Fake: OSZE bezeichnet russische Präsidentschaftswahlen als offen und fair

Fake: OSZE bezeichnet russische Präsidentschaftswahlen als offen und fair

Offizielle russische Medien präsentierten den offiziellen OSZE-Bericht über die russischen Präsidentschaftswahlen vom 18. März in verzerrter und manipulativer Weise, wobei sie viele Details des Berichts außer Acht lassen und behaupten, die Beobachtungsmission habe die Wahl als demokratisch und transparent anerkannt. Die OSZE erkennt die russischen Präsidentschaftswahlen als offen und effektiv an, erklärte die Zeitung Iswestija. Andere russische Medien folgten, wenn auch mit weniger gedämpften Schlagzeilen. Der offizielle OSZE-Bericht stellt zwar

Zahl der Woche: 50 Millionen

Nachrichten in der Rubrik Kontext sind keine Fälschungen. Wir veröffentlichen sie, um Ihnen ein tieferes Verständnis für die Techniken und Methoden der russischen Regierung in ihrem Informationskrieg zu vermitteln. Von EU vs Disinfo Das Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica nahm private Informationen von mehr als 50 Millionen US-Facebook-Nutzern ohne deren Erlaubnis zu fragen, um Donald Trumps Präsidentschaftskampagne 2016 zu unterstützen. Cambridge Analytica hat auch mit der erfolgreichen Brexit-Kampagne gearbeitet. Die Enthüllungen wurden

Fake: Russische Präsidentschaftswahlen: Wählerbeteiligung von Krimtataren höher als bei jeder ukrainischen Wahl

Der Kreml behauptet, dass bei den russischen Präsidentschaftswahlen mehr Krimtataren als bei allen Wahlen unter ukrainischer Herrschaft zuvor abgestimmt haben. Die Wahlbeteiligung der Krimtataren habe 2018 jede Zahl übertroffen, die vor der russischen Invasion und Annexion der Halbinsel im Jahr 2014 stattgefunden habe. Ein Mitglied des Krimparlaments der russischen Besatzungsbehörden und stellvertretender Vorsitzender des Nationalitätenausschusses, Ruslan Balbek gab bekannt, dass 81.000 Krimtataren, also mehr als 40% der Bevölkerung der Krimtataren,

StopFake #175 [ENG] mit Marko Suprun

Fake: Das ukrainische Militärkommando kündigt Strafkampagne gegen Donbas und Krim-Offensive an; Ukraine zwingt Donbas-Bewohner zu Reue; die „Ukrainische Spur“ im Skripal-Vergiftungsfall.

Fake: UN erkennt russische Telefonvorwahl für Krim an

Russische Medien verbreiteten eine gefälschte Geschichte, die behauptet, dass die Internationale Fernmeldeunion der Vereinten Nationen das russische Telefongesetzbuch der Krim anerkannt hat, wodurch die annektierte Halbinsel als Teil der Russischen Föderation auch anerkannt wird. Gazeta.ru, RT auf Russisch, RIA Novosti, Life.ru, Rambler und andere Medien berichteten über diese gefälschte Geschichte. Russische Medien zitieren den russischen Kommunikationsminister Nikolay Nikiforov, der sich am 12. März mit Sergey Aksionov, mit dem sogenannten Präsident

Fake: Briten entschuldigen sich bei Russland für Johnson-Statement

Russische Pro-Kreml-Medien verbreiteten die Nachricht, dass Großbritannien sich angeblich für die Worte von Außenminister Boris Johnson entschuldigt hat. Johnson hatte vorher gesagt, dass der Gebrauch von Nervengasgiften auf den Straßen von Großbritannien eine Entscheidung von „Putins Kreml“ war. Die Grundlage für diese Nachrichten waren Kommentare unter dem Twitter-Feed der russischen Botschaft in London, die Journalisten selektiv für den Artikel gesammelt haben. Zur gleichen Zeit haben russische Medien über jene Briten

Die ukrainische Maidan-Revolution war kein ‘Coup’

Von Polygraph – Ukraine’s Maidan Revolution Was Not a ‘Coup’ (14.3.2018) – Übersetzung aus dem Englischen: StopFake_DE Wladimir Putin Präsident der Russischen Föderation Die USA nutzten Russland, um den ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch daran zu hindern, sein Militär gegen Randalierer in Kiew einzusetzen. Danach „betrogen“ die USA Moskau, indem sie einen bewaffneten Putsch unterstützten, sagte Präsident Wladimir Putin. Quelle: RT, 8. März, 2018 FALSCH Der Maidan war kein bewaffneter Putsch.

„Verräter – verdientermaßen“, „Großbritannien hat es selbst getan“, die „ukrainische Spur“ – Der Anschlag in Salisbury und die Entwicklung der russischen Narrative

Nachdem am 4. März in Salisbury in Großbritannien der russische Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia vergiftet aufgefunden wurden, sagte die britische Premierminister Theresa May, dass die Vergiftung sehr wahrscheinlich durch Nervenkampfgifte verursacht wurde, welche in Russland produziert wurden. Da „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ davon auszugehen ist, dass Russland in den Fall verwickelt sei, gab Theresa May Moskau einige Stunden Zeit, um eine „gewichtige Antwort“ und Erläuterungen zu diesem Thema

#PutinAtWar: Russlands Troll-Diplomatie

Von DFRLab, Autor Ben Nimmo – #PutinAtWar: Russia’s Troll Diplomacy (Original auf ENG:) (13.3.2018). Deutsche Übersetzung aus dem Englischen: StopFake_DE Russische Botschaften verspotten Großbritanniens Reaktion auf Vergiftungen Spät am Ende des 12. März begannen die offiziellen Twitter-Feeds des russischen Außenministeriums, die britische Regierung mit Tweets zu verhöhnen, wonach die Briten beschuldigt werden, Russland für alles, sogar für das Wetter, verantwortlich zu machen. Die Beiträge folgten auf den Vorwurf der britischen Premierministerin Theresa

Russisches Propagandahandbuch voll auf Anschlag. Russische Botschaft twittert über die Vergiftung des Ex-Spion Sergei Skripal

Von Paula Chertok – Russian propaganda playbook on full display in Russian embassy tweets on poisoning of ex-spy Sergei Skripal – East West blog (13.3.2018) – Übersetzung: StopFake_DE Der Twitter-Account der Russischen Botschaft ist oft eine Veranschaulichung alter und neuer russischer Propaganda. Die „alte“ Propaganda, an die wir uns gewöhnt haben, beschreibt Russlands natürliche Schönheit, die Getreideernte, die Geburtstage und Jubiläen von Heldentaten und heroischen Ereignissen in der russischen und sowjetischen

Сообщить о фейке
StopFake
Спасибо за информацию. Сообщение успешно отправлено и в скором времени будет обработано.
Report a fake
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Suscribirse a las noticias
¡Gracias! La carta de confirmación ha sido mandada a su correo electrónico
Подписаться на рассылку
Спасибо! Письмо с подтверждением подписки отправлено на Ваш email.
Subscribe to our newsletter
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.
Абонирайте се за новините
Благодарим Ви! На Вашия email е изпратено писмо с потвърждение.
S’inscrire à nos actualités
Merci! Une lettre de confirmation a été envoyé à votre adresse e-mail.
Sottoscrivi le StopFake News
Grazie per esserti iscritto alle news di StopFake ! Una mail di conferma è stata inviata al tuo indirizzo di posta elettronica
Meld je aan voor het StopFake Nieuws
Bedankt voor het aanmelden bij StopFake! Er is een bevestigingsmail verzonden naar je emailadres.
ZGŁOŚ FEJKA
StopFake
Thanks for the information. Message has been sent and will soon be processed.
Subskrybuj
Thank you! A confirmation letter has been sent to your email address.