Die Frau des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, Maryna Poroschenko, soll gesagt haben, dass die wahre ukrainische Identität nur in den Vereinigten Staaten gefunden werden kann. Diese Behauptung wurde von den pro-Kreml Webseiten Ukraina.ru, Times.com.ua und SMI2 verbreitet, die sich alle auf die Presseabteilung des ukrainischen Präsidenten als Quelle ihrer Behauptungen beziehen.

Website Ukraina.ru

Website SMI2

Website times.com.ua

Nach diesen russischen Medienberichten soll Maryna Poroschenko dies gesagt haben, als sie das Ukrainische Museum und die Bibliothek in Stamford, Connecticut, besuchte. Frau Poroschenko war in den USA, da sie ihren Mann in den USA für die 73. Sitzung der UN-Generalversammlung begleitete.

„Wenn man hier ist, spürt man, dass diese kulturelle Institution geschaffen wurde und von Menschen unterstützt wird, die die Ukraine lieben, ihr Volk respektieren und die ukrainische Geschichte und Kunst schätzen“, zitiert Ukraina.ru die Frau des ukrainischen Präsidenten.

Die Pressemittleilung der offiziellen Seite des ukrainischen Präsidenten enthält diesen Satz wirklich. Frau Poroschenko bezog sich auf die außerhalb der Ukraine erhaltene ukrainische Identität und betonte, dass das Ukrainische Museum und die Bibliothek in Stamford das historische und kulturelle Erbe der Ukraine außerhalb der Ukraine erhalten habe. Russische Medien rissen aber Frau Poroschenkos Worte aus dem Zusammenhang und schrieben ihr etwas zu, was sie nie sagte.

Russische Medien verbreiten oft Fälschungen, die sie dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko zuschreiben. Im Juli entlarvte StopFake beispielsweise eine gefälschte Geschichte, in der behauptet wurde, dass Poroschenko den illegalen Holzschmuggel in die EU erlaube.