Eine Vielzahl an russischen Medien verbreiteten diese Woche eine Geschichte, wonach Wolodymyr Wjatrowitsch, der Direktor des „Ukrainischen Institut für Nationale Erinnerung“, aufgefordert habe, dass Ukrainer alle Familienbeziehungen zu russischen Verwandten einstellen sollen.

Website screenshot obozrevatel.com

Im Gespräch mit StopFake stellte Wjatrowitsch klar, dass er niemals dazu aufgerufen habe Familienverbindungen nach Russland zu kappen. Er wollte mit seiner getätigten Aussage nur darauf aufmerksam machen, dass Russland „stets und mit allen Mitteln versuche seine Ziele zu erreichen.“

Was war genau geschehen? Russische Medien verwendeten einen Facebook-Post von Wjatrowitsch und gaben ihm dabei einen besonderen Spin und verfälschten die ursprüngliche Aussage. Viatrovych hatte am 21. Mai auf Facebook geschrieben: „Alles was uns weiter von Russland entfernt, ist vorteilhaft für die Ukraine. Alles was unsere Länder miteinander verbindet  (Wirtschaft, Sprache, Geschichte, Kultur, Traditionen und sogar Familienverbindungen) wird gegen uns verwendet werden.“

Lenta.ru, Moskovsky Komsomolets, Vzglyad, Ukraina.ru, Channel 5, Politnavigator, Trud, Novostnoe Agentstvo Kharkov verwendeten alle verschiedene Versionen dieser Fake-Story, worauf sich ukrainische Seiten wie RIA Novosti Ukraina, Vesti, Strana.ua, Ukrainski Novyny,Vector news, Fraza,Mignews beriefen und diese weiter verbreiteten.

@Volodymyr.Viatrovych

@Volodymyr.Viatrovych

Wjatrowitsch sagte StopFake: „Russische Medien verbreiten etwas, was ich nie gesagt habe. Die russische Föderation scheut nicht davor zurück alle reißerischen Mitteln zu instrumentalisieren (mit Hilfe von kulturellen, politischen, historischen und familiären Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland) um seine Ziele zu erreichen. Dies heißt explizit nicht, dass wir alle unsere Familienbeziehungen zu Russland kappen sollten. Es bedeutet, dass wir verstehen müssen, mit wem wir es zu tun haben.”

Er wies zusätzlich auf den Umstand hin, dass User in sozialen Medien weiterhin den Fake kommentieren würden, obwohl er ihn selbst bereits als Fälschung bezeichnet habe.