Die russische ultrakonservative orthodoxe monarchistische russische Website Tsargrad präsentierte diese Woche eine Geschichte mit einer alarmierenden Schlagzeile, in der behauptet wurde, dass die Ukraine eine zweite Tschernobyl-Atomkatastrophe knapp verpasst habe.

Website tsargrad.tv

Website deita.ru

Es handelt sich um einen Brand, der am 29. April im Kernkraftwerk Riwne ausgebrochen ist. Der Brand, der elektrisch war, wurde schnell gelöscht und es traten keine nuklearen Schäden auf, so die offizielle Website des Werks.

Website rnpp.rv.ua

Es ist Tsargrad alarmistische und beunruhigende Schlagzeile, die gefälscht war. Der Rest der Geschichte ist zuverlässig, es wird erklärt, dass ein Brand in einem westukrainischen Kernkraftwerk aufgetreten ist, schnell gelöscht wurde und keine atomaren Schäden stattgefunden haben.

Ein beschädigter Transformator in der Station Riwne fing Feuer. Das Feuer wurde schnell gelöscht, ein Kernkraftwerk wurde vorsorglich abgeschaltet.

Nach der International Nuclear and Radiological Event Scale (INES), einem Meldesystem zur Kommunikation der sicherheitstechnischen Bedeutung von nuklearen Ereignissen an die Öffentlichkeit, wurde die Bedeutung des Brandes mit unter Skala/Stufe 0 bewertet.

Die Website des Kraftwerks informiert, dass keine Sicherheitsverletzungen in der Anlage aufgetreten sind und die Strahlungsbelastung in der Anlage selbst sowie die Hintergrundwerte in der Umgebung normal und vollständig im Sicherheitsbereich liegen.